Themenbereich: Schlafen

"Durchschlafen - Wie kann man es Fördern?"

Anonym

Frage vom 07.08.2005

Guten Tag,
meine Tochter ist jetzt knapp 8 Wochen alt und wacht immer noch alle 2 Stunden in der Nacht auf.
Sie hat vor ca. 2 Wochen auch schon manche Nacht 2 mal 4 Stunden durchgeschlafen aber mittlerweile sind höchstens mal 3 Stunden am Stück drin.
Sie schläft in ihrem eigenen Zimmer und ich hole sie dann immer zum Stillen ins Ehebett.
Danach schläft sie auch problemlos wieder in Ihrem Bett ein.
Ich habe auch schon versucht sie in unserem Bett schlafen zu lassen aber dass nützt auch nichts.
Zur Zeit bekommt sie auch morgens und in der Nacht nochmal ein Fläschen weil dann meine Milch nicht reicht. Sie trinkt dann allerdings meistens nur 10-20 ml von der Flasche.
Wie kann ich das Durchschlafen fördern ?
Tagsüber schläft sie auch nur 2-3 Stunden und manchmal auch nur eine Stunde.
Ist dass in diesem Alter noch normal und wann sollte sich ungefähr ein Rhytmus einstellen ? Kann ich das irgendwie fördern ?
Im voraus schonmal vielen Dank für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 08.08.2005

Hallo, für ein 8 Wochen altes Kind ist das vollkommen normal. Ich würde das Zufüttern bei diesem geringen Mengen lassen und besser die Brust anbieten.Wenn Sie nur 10-20 ml trinkt, ist das kein Hunger! Dafür würde ich nicht aufstehen, das ist nur eine ungünstige Angewohnheit. Wecken Sie sie richtig zum Essen und sorgen Sie dafür, dass sie 15-20 Minuten wirklich gut trinkt, die Brust musss danach deutlich leerer sein.Wenn das nicht hilft, sollten Sie nachts was essen beim Stillen um die Milch etwas gehaltvoller zu machen. Und ganz evt. werden Sie sich daran gewöhnen müssen, dass Ihre Tochter auch weiterhin so häufig trinkt.Nehmen Sie nochmal Kontakt zu Ihrer Nachsorgehebamme auf, die kann Ihnen direkt und viel unmittelbarer noch mehr Tips geben.Gruß Judith

20
Kommentare zu "Durchschlafen - Wie kann man es Fördern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: