Themenbereich: Geburt allgemein

"Anzeichen für eine Geburt"

Anonym

Frage vom 08.08.2005

Hallo!
Bin in der 39. SSW. Errechneter Geburtstermin soll 17.08.05 sein. Habe seit ca. 11 Tagen schleimige Abgänge (wie Xervixschleim in der fruchtbaren Phase). Und Muttermund lt. Spitalsuntersuchung bereits verkürzt (weiß aber nicht wieviel, gibt`s hier auch Unterschiede - wie z.B. leicht oder stark verkürzt?) Und außerdem oft starkes Ziehen im Rücken und Bauchschmerzen (wie bei Regelschmerzen, könnten aber auch Blähungen sein). Öfters auch krampfartiges Zusammenziehen im Bauch (Gebärmutter?). Meine Frage nun: sind das nun alles normale Anzeichen für eine baldige Geburt und was heißt baldig (ein paar Tage, eine Woche?)
Des weiteren habe ich heute das 2. Mal Akkupunktur machen lassen (für den Muttermund). Wie oft soll man das lt. Erfahrung machen lassen 4 mal oder öfter? was sagen die Erfahrungen?

Anonym

Antwort vom 09.08.2005

Hallo, das alles sind Vorbereitungen Ihres Körpers auf die Geburt und lassen aber keine Prognose zu. Bis zur abgeschlossenen 42. Woche spricht man von einer " Termingeburt" und solange kann es unter Umständen auch noch dauern.Man empfiehlt wöchentliches nadeln ab der 36. Woche, manche hören in der 40. auf, es spricht aber auch nichts dagegen es bis zur 42. zu machen.Gehen Sie einfach nach Ihrem Gefühl oder dem Rat Ihrer Hebamme. Gruß Judith

26
Kommentare zu "Anzeichen für eine Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: