Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Fruchtblase nicht sichtbar - Schwanger?"

Anonym

Frage vom 10.08.2005

Hallo,

ich bin inzwischen so verunsichert, dass ich gerne mal Ihre Meinung hören würde. Letzte Regel war am 27.06. und normal. Am 04.08. war ich dann nach pos. SST beim Gyn, der beim vaginalen US keine Fruchthülle gefunden hat. Da Adnexe rechts leicht dolent war, wurde ich sofort ins Krankenhaus mit Verdacht auf eu-grav. geschickt. Dort wurde nochmals per US kontrolliert, aber nichts auffälliges gefunden, leider auch keine Fruchthülle. Da der Beta-HCG-Wert erst bei 358 lag, durfte ich wieder gehen, mit dem Hinweis, sofort wieder zu kommen, wenn sich Schmerzen oder Blutungen einstellen, ansonsten wolle man noch ein paar Tage abwarten. Am 08.08 dann erneute HCG- und US-Kontrolle, wieder keine Fruchtblase, HCG-Wert bei 492. Heute (10.08.) wieder US-Kontrolle, wieder keine Fruchtblase, HCG-wert steht noch auch. Adnexe sind unauffällig auch nicht mehr dolent und durchgängig. Wasseransammlungen hinter dem Uterus finden sich nicht. Trotzdem sagt meine Gyn, es könnte sich um eine EU handeln, weil man im US etwas sehen müsste. Das KH sagte, unter 1000 HCG operieren sie nicht. (Bauchspiegelung und ggf. AS) Ich bin jetzt nach dem mittlerweile 4. US ziemlich verunsichert und so nervös, dass ich mich überhaupt nicht schwanger fühle. Wie sehen Sie mit Ihrer Erfahrung das? Macht es noch Sinn zu warten? Kann sich im US noch eine Fruchthülle zeigen? Beschwerden habe ich derzeit nicht, ich weiss nur langsam nicht mehr, was nun das richtige ist, deshalb hätte ich gerne mal Ihre Meinung dazu gehört.
Danke und viele Grüße

Anonym

Antwort vom 10.08.2005

Hallo, rein rechnerisch wären Sie ja heute in der 7 SSW. Da kann sich eine Fruchthöhle durchaus noch "verstecken". Die steigenden HCG-Werte sprechen auch eher für eine Schwangerschaft und zwar auch für eine in der Gebärmutter. Nur weil dort so früh nichts zu sehen ist, hat Frau noch lange keine EU oder Fehlgeburt. Solange Ihr HCG nicht deutlich fällt, würde ich von einer intakten Schwangerschaft ausgehen. Diese belastenden Situationen enstehen, durch den viel zu frühen Ultraschall, versuchen Sie wenn Sie beschwerdefrei sind, die Intervalle mind. auf eine Woche zu ziehen, alles andere macht nur Sorgen und bringt sonst nichts. Ich weiss von Kindern die erst in der 9. Woche "schlagartig" aufgetaucht sind. Es braucht Geduld in dieser Zeit, bemühen Sie sich - es lohnt sich bestimmt. Gruß Judith

26
Kommentare zu "Fruchtblase nicht sichtbar - Schwanger?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: