Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Ausschabung: Hormonumstellung oder wieder schwanger ?"

Anonym

Frage vom 11.08.2005

hallo,

ich hatte vor ca 2 wochen eine fehlgeburt mit aussschabung, wobei bei dem eingriff kein schwangerschaftsgewebe entdeckt wurde. die ärzte meinten wir haben unser kind schon ein paar wochen zuvor verloren und nichts gemerkt. die op wäre eigentlich umsonst gewesen. ich hatte ganz leicht blutungen, wie bei einer regelblutung mehr nicht.
nun meine frage. mir ist in den letzten tage wieder sehr schwindelig und stellenweise übel. kann es sein das ich erneut schwanger bin?
oder ist es die hormonumstellung??
liebe grüße und schon mal danke

Antwort vom 11.08.2005

Ganz ausgeschlossen ist eine erneute Schw. nicht, wenn Sie inzwischen unverhüteten Verkehr hatten, eher wahrscheinlich ist aber, dass die Hormonumstellung, gemeinsam mit der Trauer um das Kind, auf das Sie sich gefreut hatten für diese Schwäche verantwortlich sind. Vielleicht gibt es etwas, an dem Sie sich freuen könnten, Menschen, die Ihnen gut tun, ein kleiner Urlaub od auch nur ein Ausflug; versuchen Sie, sich was Gutes zu tun. Zusätzlich können Sie sich auch körperlich untersuchen lassen, damit nichts übersehen wird, entweder bei Huas- oder FrauenarztIn. Gute Besserung!

11
Kommentare zu "Ausschabung: Hormonumstellung oder wieder schwanger ?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: