Themenbereich: Schlafen

"Schlafprobleme - Was hilft?"

Anonym

Frage vom 12.08.2005

Unser Sohn ist 8 Monate, wird abends, und morgens noch gestillt, in der Nacht wacht er tgl um 12 und 4 uhr auf. er lässt sich nur durch Stillen oder herumtragen beruhigen, am Tag schläft er meistens nur auf unserem Arm ein. mit max. Schlafzeit 30 min! Was können wir tun um sein Schlaf bzw. einschlafverhalten zu ändern!
Danke für die beantwortung

Antwort vom 12.08.2005

-Am besten führen Sie erst mal ein Schlafprotokoll über einige Tage, daran können Sie dann evtl schon sehen, wo die „Knackpunkte“ sind. Versuchen Sie dann, einen Tagesplan aufzustellen, an den Sie sich auch weitgehend halten. Die Tages-Schläfchen lassen sich vielleicht vom Arm in den Kinderwagen verlegen ohne allzu großen Protest, die nächtlichen Wachphasen können auch mit dem Zahnen zusammenhängen, ich weiß nicht, wie weit Ihr Kleiner damit ist. Insgesamt sollte Ihr Kleiner mit seinen 8 Mon auf eine Schlafdauer von ca 14 Std. kommen, davon ca 2-3 Std am Tag auf meist 2 Schlafphasen (vormittags und nachmittags) verteilt. Ein interessantes Buch über den Kinderschlaf ist „Kinder reisen durch die Nacht“ von Ulrich Rabenschlag. Unterstützend kann evtl die Bachblüte Chicory helfen. Lassen Sie sich vom Apotheker ein Einnahmefläschchen zubereiten und geben Sie Ihrem Kind vor dem Schlafengehen 2-3 Tropfen, evtl auch in einem Schlückchen Wasser. Alles Gute!

20
Kommentare zu "Schlafprobleme - Was hilft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: