Themenbereich: Gesundheit allgemein

"ständige Übelkeit des Babys - Gründe und Tipps?"

Anonym

Frage vom 12.08.2005

Hallo.
Meine Tochter Luca ist jetzt 3 1/2 Monate alt. Seit ca. 2-3 Wochen spuckt sie vermehrt. Sie spuckt eigentlich von Anfang an. Das ist also normal bei ihr. Allerdings ist mir aufgafallen, dass es ihr offensichtlich "schlecht" geht. Sie würgt und gibt auch andere Geräusche von sich die mir zeigen: Hallo Mama, mir ist übel. Ansonsten scheint sie in Ordnung zu sein, da sie sehr viel lacht und ein fröhliches Kind ist. Abends schreit sie ab und zu, aber das scheint bei ihr auch normal zu sein. Organisch ist alles in Ordnung sagt der Kinderarzt. Was könnte trotzdem die Übelkeit bei meinem Kind auslösen? Evtl. auch die eingeschossenen Zähne?
Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 12.08.2005

Hallo, könnte es sein, dass Luca beim Essen immer etwas zuviel erwischt und sie dann dieses etwas zuviel nicht richtig verdauen kann und sie so lange würgt, bis der Überschuß raus ist?
Eine andere Ursache könnte an den noch verschobenen Schädelplatte liegen. Durch die Geburt kann es passieren, dass die Schädelplatten leicht verkantet sind. Somit können manchmal die Nervenbahnen im Hinterhaupt nicht zu 100% arbeiten und die Kinder leiden unter Verdauungsbeschwerden (häufig verbunden mit Spucken, Blähungen und entzündeten Augen). Dies kann ein Osteopath feststellen und behandeln.
Mehr Ursachen wüßte ich im Moment nicht.

21
Kommentare zu "ständige Übelkeit des Babys - Gründe und Tipps?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: