Themenbereich:

"Babys Mund ständig geöffent - Gründe"

Anonym

Frage vom 14.08.2005

Hallo! Mein Sohn (7 Monate) hat, wenn er tagsüber wach ist so gut wie immer seinen Mund geöffnet. Ist mir erst gar nicht so aufgefallen, bis ich öfter mal darauf angesprochen wurde. Selbst wenn er ruhig im Kinderwagen sitzt ist der Mund leicht offen. Nachts hat er auch fast seit der Geburt immer Probleme mit der Nasenatmung, er ist immer zu hören u. schnarcht irgendwie auch. Habe schon feuchte Tücher, Babix, Tetrisal usw. ausprobiert. Ki.Arzt sagte Nasengänge sind bei den Babys so eng, wäre nicht so schlimm. Aber seit Monaten? Mein Sohn hat nachts u. tagsüber mal Schnulli im Mund, wird noch gestillt und bekommt Beikost. Haben Sie vielleicht eine Idee was es bedeuten könnte oder ob es nur eine "Marotte" ist ?
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 15.08.2005

Hallo, es kann durchaus sein, dass er sich angewöhnt hat, vor allem durch den Mund zu atmen. Beim Trinken an der Brust atmet er durch die Nase, beim Schnullern sicher auch. Das heißt, das kann er auch. Es kommt auch öfter vor, dass Kinder schnarchen, schwer oder seltsam atmen in der Nacht. Wenn es Sie aber beunruhigt, empfehle ich Ihnen, doch nochmals beim Kinderarzt nach zu fragen oder gegebenenfalls eine 2. Meinung ein zu holen. Alles Gute, Barbara

26
Kommentare zu "Babys Mund ständig geöffent - Gründe"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: