Themenbereich:

"HCG-Wert - Wo liegt die Norm?"

Anonym

Frage vom 17.08.2005

Mich beschäftigt eine Frage, die mir mein Frauenarzt auch nicht so richtig beantworten kann. Ich habe einen sehr unregelmäßigen Zyklus (zw. 29 und 38 Tagen) und bin trotzdem ungewollt schwanger geworden. Wann mein Eisprung war, kann ich - und auch mein Frauenarzt - zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht genau feststellen.
Mein HCG-Wert liegt momentan bei ca. 230, das würde heißen, daß ich in der 4. SSW bin, aber wenn ich so in meinem Kalender zurückrechne, kann das eigentlich gar nicht sein. Theoretisch müßte ich in der 5. SSW sein (ich gehe ab dem Zeitpunkt eines von mir vermuteten Eisprunges aus).
Was mich sehr beunruhigt - ist der Beta-HCG-Wert zu niedrig? Mein Frauenarzt bestellt mich 2x pro Woche ein, um den Spiegel zu kontrollieren, ob er steigt, aber meine Angst ist es jetzt, daß es zu einem Abort kommt, weil mir der HCG-Wert sehr niedrig erscheint?
Was können Sie mir aus Ihrer Erfahrung dazu sagen?

Anonym

Antwort vom 17.08.2005

Hallo, lassen Sie die viel zu engmaschigen HCG-Kontrollen, das ist reine Geldmacherei. Solange Sie keine Beschwerden haben, reicht es vollkommen alle 7-14 Tage zu kontrollieren, das gleiche gilt für den Ultraschall. Ob Sie in der 4. o. 5. Woche sind, ist nicht so wichtig, dazu liegen die zu nahe beieinander. Und bei Ihrem Zyklus ist ja beides sehr gut möglich. Wann Sie wirklich schwanger geworden sind, wird man wahrscheinlich erst sicherer sagen können, wenn man das Wachstum des Kindes weiter beobachtet und es mit den Werten anderer Kinder vergleicht. Aber wie gesagt eine 1-wöchige Diskrepanz ist wirklich nicht besorgniserregend. Gruß Judith

20
Kommentare zu "HCG-Wert - Wo liegt die Norm?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: