Themenbereich: Stillen allgemein

"Baby spuckt wegen zuvieler Muttermilch?"

Anonym

Frage vom 18.08.2005

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 17 Wochen alt und wird voll gestillt. Da er nachts bereits seit einiger Zeit sehr gut durchschläft, habe ich morgens öfters sehr ´volle´ Brüste. Nach dem Aufwachen trinkt mein Sohn dann auch viel. Seit einigen Tagen spuckt er ziemlich große Mengen wieder aus. Das passiert aber immer nur morgens nach dem ersten Stillen. Liegt es an der großen Trinkmenge nach ca. 10 Stunden Nachtschlaf? Haben Sie einen Rat für mich?
Viele Grüße

Anonym

Antwort vom 18.08.2005

Hallo, vermutlich kommt morgens so viel Milch und natürlich hat er auch großen Hunger, das er regelmäßig zuviel ißt und was zuviel ist, wird wieder ausgespuckt. Der Magenpförtner kann sich manchmal nicht richtig verschließen und es kann sogar der gesamte Mageninhalt gespuckt werden- nach ein paar Minuten fangen die Kinder dann wieder an zu suchen, da nun ja der Bauch leer ist. Aber ob nun ein bißchen gespuckt wird- das, was noch in der Speiseröhre stand und nicht mehr rein paßte oder der gesamte Mageninhalt- solange das Kind weiterhin gut zunimmt und nasse Windeln hat, ist es völlig in Ordnung und kein Grund zur Beunruhigung.

20
Kommentare zu "Baby spuckt wegen zuvieler Muttermilch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: