Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Hormonstörungen bei unregelmäßigem Zyklus?"

Anonym

Frage vom 18.08.2005

Hallo,
ich bin bald 30 und setze in einigen Monaten die Pille ab, und hoffe, schwanger zu werden. Bevor ich vor 2 Jahren begonnen habe, die Pille zu nehmen, hatte ich unregelmaessige Zyklen, im Extemfall alle 21, meistens aber zwischen 24 und 35 Tagen. Kann dies auf Hormonstoerungen hindeuten? Lohnt es sich, irgendwelche Abklaerungen vorzunehmen?
Ich moechte noch anfuegen, dass ich haeufig das Gefuehl hatte, dass die Schwankungen emotionell bedingt waren. Wenn es mir sehr gut ging, z.B. frisch verliebt, hatte ich kurze Zyklen. Kann die sein? Kann die Psyche den Zyklus so stark beeinflussen?
Besten Dank

Anonym

Antwort vom 18.08.2005

Hallo, ich würde erst einmal abwarten, was mit Ihrem Zyklus ist, wenn Sie die Pille abgesetzt haben und das auch ruhig einige Zyklen lang beobachten. Wenn Sie wollen können Sie in dieser Beobachtungszeit auch eine Temperaturkurve beginnen, so lernen Sie gleichzeitg auch etwas über das Zyklusgeschehen. Ein unregelmäßiger Zyklus bedeutet nicht, dass man nicht schwanger werden kann, es kann halt nur nicht so geplant verlaufen, aber das tut es auch bei Frauen nicht, die einen regelmäßigen Zyklus haben...Kinder entstehen nach ihren ganz eigenen Gesetzmäßigkeiten. Sicher kann Ihre Psyche einen Einfluß nehmen, Ihre Interpretationen sind da sicher zutreffend. Eine Hormonstörung würde ich auch nicht vermuten , Sie sind einfach eine Frau und keine Maschine und Frauen funktionieren halt auch nach ihren eigenen Regeln. In ganz seltenen Fällen können Hormonstörungen vorliegen, aber dann sind in der Regel auch noch andere Symptome vorhanden. Gehen Sie davon aus, dass Sie in Ordnung sind. Gruß Judith

21
Kommentare zu "Hormonstörungen bei unregelmäßigem Zyklus?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: