Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Uterogest schädlich bei Überdosis?"

Anonym

Frage vom 19.08.2005

Hallo!

Ich bin in der 10. SSW. Mir ist einmal täglich Uterogest verschrieben worden und habe gestern aus versehen zwei genommen. Ist das schädlich für das Kind? Zu dem habe ich beim einführen der Kapseln heute morgen (Vaginal) festgestellt, dass der Gebärmutterhals kürzer geworden ist. Allerdings hatte ich gestern Sex. Kann es daran liegen oder sollte ich
das lieber durch meinen Frauenarzt abklären lassen?

Ich bin wie wahrscheinlich alle werdenden Mamis etwas panisch und würde mich über eine schnelle Antwort freuen.

Anonym

Antwort vom 19.08.2005

Hallo, die Verkürzung des Gebärmutterhalses kann durch Sex enstanden sein, ist aber nicht weiter dramatisch, da die Länge des Halses sicher mehrfach variiert. Ich denke dass es auch viel Erfahrung braucht um das sicher beurteilen zu können- wobei ich natürlich nicht weiß, ob Sie die nicht haben.Dass Sie zwei Tabletten einfgeführt haben ist kein Grund zur Sorge. Zum Arzt brauchen Sie deswegen nicht, in dieser frühen Woche hat man wenig Einfluß auf eine Schwangerschaft. Wenn Sie sich besser fühlen, wenn Sie zum Arzt gehen, steht dem natürlich nichts im Wege.Gruß Judith

15
Kommentare zu "Uterogest schädlich bei Überdosis?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: