Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Schwangerschaftsanzeichen - Test aber negativ"

Anonym

Frage vom 20.08.2005

Hallo liebes Hebammen-Te

Der erste Tag meiner letzten Blutung war der 23.7. (allerdings weiß ich nicht ob das meine normale Periode war oder die Blutung meiner Fehlgeburt, die ich zu diesem Zeitpunkt gehabt haben muss in etwa der 4SSW). Konnte mir mein FA auch nicht 100% sagen, da sofort nach dieser Blutung kein HCG-Wert in meinem Blut mehr erkennbar war. Nehme deshalb an es war meine Periode. Habe einen unregelmäßigen Zyklus, da ich erst vor 3 Monaten die Pille abgesetzt habe. Der Zyklus vor meiner Fehlgeburt dauerte 29 Tage. Wenn ich mit dieser Zahl rechne, hätte ich heute meine Periode bekommen müssen. Da sie aber nicht kam habe ich einen SS-Test gemacht in der Hoffnung, dass ich wieder schwanger bin. Der Test war leider negativ. Bin aber ständig müde, habe ab und zu leichtes Ziehen im Unterleib und einmal war mir auch richtig übel. Allerdings habe ich kein Spannen in den Brüsten oder ähnliches. Bilde ich mir die Anzeichen alle nur ein oder kann es vielleicht doch sein, dass ich trotz negativem SS-Test schwanger bin? Nehme auch schon seit drei Wochen Folsäuretabletten um einer erneuten FG entgegenzuwirken. Wünsche mir doch so sehr ein Baby. Würde mich sehr über Anwort freuen.

Liebe Grüße, saskia

Anonym

Antwort vom 22.08.2005

Hallo, wahrscheinlich liegt im Moment bei Ihnen keine Schwangerschaft vor. Ich denke Ihr Körper ist eher am regenerieren und probiert zu seinem Zyklus zurück zu finden. Probieren Sie Ihre Gedanken und den schweren Druck umzuwandeln und aus dieser schweren Erwartungshaltung schwanger zu werden, erst mal den Weg dahin zu genießen. Freuen Sie sich auf die spannende Zeit der Planung, den schönen Kontakt zu Ihrem Partner. Nach so kurzer Zeit nach dem Absetzen der Pille kann es beinah noch nicht klappen. Alles Gute, Ina

20
Kommentare zu "Schwangerschaftsanzeichen - Test aber negativ"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: