Themenbereich: Abstillen

"Trotz Brei die Brust?"

Anonym

Frage vom 21.08.2005

Liebes Hebammenteam,
mein Sohn wird in 10 Tagen 8 Monate alt und ich möchte gerne ganz
abstillen. Er z.Zt. seinen Mittags- und Abendbrei möchte aber auch immer zusätzlich die Brust. Aus der Flasche trinkt er bisher nicht. Wenn er etwas außer Muttermilch trinkt, dann Mineralwasser aus dem Glas. Beginne ich jetzt mit Folgemilch als Ersatz für die Stillmahlzeiten? ... und wenn, mit welcher? Kuhmilch verwende ich im Abendbrei und wir haben bisher auch keine Unverträglichkeiten mit anderen Lebensmitteln festgestellt.
Gibt es außerdem Erfahrungshinweise, wie ich auf Fläschchen umstellen kann? ...denn nachts mit einem Glas sein Trinken zu geben halte ich für wenig sinnvoll...

Herzlichen Dank für Ihren Rat
S.Ebersohn

Anonym

Antwort vom 22.08.2005

Hallo, ein Stillkind davon zu überzeugen, dass es nun eine Flasche mit Ersatzmilch trinken soll, ist häufig nicht möglich- die Kinder verweigern es in der Regel. Sinnvoll wäre es langsam die anderen Stillmahlzeiten (Zwischenmahlzeiten) mit Obst zu ersetzen und zu versuchen, die bisher ersetzten Mahlzeiten ohne Brust füttern. Als Getränk ist Wasser optimal. Ersatzmilch ist , wenn Sie schon Kuhmilch im Abendbrei füttern und evt. zum Frühstück auch einen Brei einführen nicht mehr nötig.
Einzig die Nacht wird etwas schwierig werden- es gibt zwar Kinder die schlafen in diesem Alter durch, evt. probieren Sie, ob er sich in der Nacht mit Waser zufriden gibt, ansonsten müssen Sie entweder hier noch stillen, oder immer wieder probieren, ob er eine Flasche mit Ersatzmilch trinkt( von den Nährstoffen, braucht er die Ersatzmilch nicht mehr, da er Milch im Brei hat)

12
Kommentare zu "Trotz Brei die Brust?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: