Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Nur Hypoallergene Nahrung?"

Anonym

Frage vom 22.08.2005

Hallo liebes Hebammenteam,
mein Sohn (5 Mon am 26.8.05) wird seit 2 Wochen nicht mehr gestillt. Er bekommt Hypoallergene Folgenahrung Aptamil HA2. Da unser Sohn ein Speikind ist, habe ich ihm manchmal auch die Aptamil AR (nicht hypoallergene Anfangsnahrung) gegeben, da er dann fast gar nicht mehr spuckt. Mein Mann und seine Familie haben Heuschnupfen und daher ist unser Sohn vorbelastet. Darf er nur ausschließlich Hypoallergene Nahrung erhalten oder darf ich ihm manchmal nicht hypoallergene Nahrung geben???

Vielen Dank im voraus!
R.S.

Anonym

Antwort vom 22.08.2005

Hallo, leider kann eine HAMilch keine Allergie verhindern, aber wenn ein Kind eine Kuhmilchunverträglichkeit hätte, würde die Allergie erst verzögert auftretten. D.h. HA schützt nicht vor einer Allergie, aber sie würde erst ca 4-6 Monate später ausbrechen.
Ob Sie nun auch eine normale Säuglingsmilch füttern dürfen, kann ich Ihnen nicht raten, denn niemand kann vorraussagen, wie ein Kind reagiert und welche Unverträglichkeiten es entwickelt. Diese Verantwortung möchte ich nicht übernehmen. Prinzipiell ist bei einer Allergiegefährdung die HAMilch ,die Milch der Wahl.

29
Kommentare zu "Nur Hypoallergene Nahrung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: