Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wie macht sich eine Fehlgeburt bemerkbar?"

Anonym

Frage vom 23.08.2005

liebes team,
ich hatte zwischen dem 2. - 4.8 meinen Eisprung. Am 30.7. hatte ich GV. Nachdem meine Temperatur nicht mehr runter ging, machte ich am 22.8.-also gestern- einen SST.Positiv. Vor 2 h hatte ich ein kurzes Ziehen an der rechten Bauchseite. 1 h später auf Toilette hatte ich minimalen "gewebsabgang" (bin mir nicht sicher, ob es sowas war -klingt aber passend, denn es war nicht so richtig flüssig) Nu habe ich angst, dass es das schon wieder gewesen sein soll?!
Können sie mir sagen, wie ein Abort aussieht und sich bemerkbar macht?
Und vor allem, wann ich raus bekommen, ob ich nun noch schwanger bin oder nicht. schlecht ist mir jedenfalls noch und brust tut auch gut weh. (aber es ist ja auch erst vor kurzem gewesen)
Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 23.08.2005

Hallo, ob das ,was Sie gesehen haben eher dicklicher Schleim war oder aber doch ein Abgang, kann ich Ihnen nicht sagen. In so einer Frühen Woche kann ein Abgang noch sang- und klanglos erfolgen, kann aber auch mit Blutung und Schmerzen einhergehen. Sie fühlen sich schwanger, das ist doch schon mal gut. Jetzt heißt es ohnehin abwarten, solange die Übelkeit und das Brustziehen noch ein bißchen bleiben, besteht noch kein Grund zur Sorge; stellt sich eine Blutung ein, könnte es ein Abgang werden. Wenn Sie noch 3-4 Wochen warten, Sie sich weiterhin schwanger fühlen, sind Sie in der 9.Schwangerschaftswoche,da kann im Ultraschall deutlich das Alter bestimmt und das Herzchen gesehen werden. Alles Gute! Barbara

24
Kommentare zu "Wie macht sich eine Fehlgeburt bemerkbar?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: