Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Dauer nach Fehlgeburt bis zur nächsten Schwangerschaft abschätzbar?"

Anonym

Frage vom 23.08.2005

Liebes Hebammenteam, am 26. Juli wurde bei mir (36 J., einen munteren 6-jährigen Sohn) in der 13. SSW bei der regulären Vorsorgeuntersuchung keine Kindsbewegungen und kein Herzschlag festgestellt. Nachdem auch eine weitere Untersuchung einige Tage später kein anderes Ergebnis brachte, musste mein Frauenarzt leider eine Ausschabung vornehmen. Körperlich geht es mir gut, seelisch schwankt es noch sehr stark. Meist überwiegt das Gefühl, die "letzte Chance" vertan zu haben, obwohl nach den ersten vorliegenden Untersuchungsergebnissen von meiner Seite aus kein Problem vorlag; die Ergebnisse der weiteren Analyse beim Baby liegen noch nicht vor. Nach unserem ersten Kind, das nach einer problemlosen Schwangerschaft aufgrund eines vorzeitigen Blasensprungs 8 Wochen zu bald auf die Welt kam, habe ich lange vergeblich versucht wieder schwanger zu werden. Erst, als wir damit "abgeschlossen" hatten, hat es geklappt. Nun ist der Kinderwunsch natürlich wieder absolut in den Vordergrund gerückt, doch ich habe Angst, dass es diesmal wieder nicht klappt (und um nochmal 7 Jahre zu warten, fühle ich mich doch zu alt - vom Abstand der beiden Kinder mal abgesehen) oder dass es wieder zu einer Fehlgeburt kommt. Gibt es irgendwelche Anhaltspunkte, ob es bei mir mit einer neuen Schwangerschaft wieder so lange dauern wird oder könnte es früher klappen? Kann/soll ich - obwohl ich bis heute noch keine Periode bekommen habe (3 1/2 Wochen nach OP) - bereits Folsäure nehmen? Vielen Dank für die Auskunft.

Anonym

Antwort vom 23.08.2005

Hallo,es ist sehr bitter, nach so langem Kinderwunsch eine Fehlgeburt zu haben.
Gut ist, dass Sie schwanger werden können. Es ist absolut nicht abzusehen, wie lange es jetzt dauern wird, bis Sie erneut schwanger werden. Günstig wäre in jedem Fall, wenn Sie diesen Wunsch weitesgehend loslassen könnten,, wenn Sie offen sein könnten, ohne sich gedanklich ausschließlich auf die Erfüllung zu versteifen. Das ist viel leichter gesagt als getan. Stellen Sie sich darauf ein, dass es Jahre dauern kann, setzten Sie sich vielleicht sogar eine Grenze.
Nehmen Sie sich lieber jetzt alle Zeit, die Sie nötig haben, um den verlust der letzten Schwangerschaft seelisch und körperlich zu verarbeiten. Für die Erholung des Körpers werden nach einer Fehlgeburt 3 Zyklen Warten empfohlen.
Folsäure ist dann angezeigt, wenn Sie das Gefühl haben, sich nicht gesund, d.h. ausgewogen und abwechslungsreich, zu ernähren. Herzliche Grüße, Barbara

23
Kommentare zu "Dauer nach Fehlgeburt bis zur nächsten Schwangerschaft abschätzbar?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: