Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Fehlgeburt nach Schwangerschaftsabbruch?"

Anonym

Frage vom 24.08.2005

ich bin in der 7. woche schwanger. gestern habe ich blutungen, schmierbluten bekommen und bin sofort zum arzt. meine ärztin sagte mir, mein kind sei seit ca. 1 woche tot und jetzt versucht mein körper es abzustoßen. ich habe von gestern zu heute keine dollen blutungen bekommen. d. h. ich muss heute ins krankenhaus wo morgen dann eine ausschabung vorgenommen werden wird. ich habe angst davor. ich hatte letztes jahr im november eine abtreibung. habe ich deshalb eine fehlgeburt? lag deshalb das kind von anfang an direkt am muttermund?. kann ich wieder schwanger werden. wie lange muss oder sollte ich warten um wieder schwanger zu werden? könnt ihr mir antworten geben? ich wollte dieses kind so sehr...

Anonym

Antwort vom 24.08.2005

Hallo, wahrscheinlich haben Sie die Ausschabung schon hinter sich, wenn Sie das lesen. Das ging alles sehr schnell, und jetzt dürfen Sie sich erstmal Zeit nehmen, um diesen Verlust seelisch und körperlich zu verarbeiten. Es besteht kein Zusammenhang mit der Abtreibung.
Eine Fehlgeburt, die so früh in der Schwangerschaft passiert, ist eine Entscheidung der Natur: es gilt das alles-oder-nichts-Prinzip, entweder alles geht gut oder es geht ab. Sie trifft keine Schuld, Sie hätten nichts anders machen können oder müssen. Eine einzelne Fehlgeburt hat auch keine Konsequenzen für eine folgende Schwangerschaft. Es wird nur für die Regenerierung Ihres Körpers empfohlen, 3 Zyklen abzuwarten, bevor sie wieder schwanger werden. Geben Sie sich aber alle Zeit, die Sie nötig haben! Alle Gute,Barbara

27
Kommentare zu "Fehlgeburt nach Schwangerschaftsabbruch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: