Themenbereich: Geburtsvorbereitung

"Himbeerblättertee gegen Muttermundriss?"

Anonym

Frage vom 24.08.2005

Ich bin in der 37ten SSW. Das ist meine 2. Schwangerschaft. Bei der Geburt meines ersten Kindes hatte ich einen Muttermundriss. Kann ich einem erneuten Riss mit Himbeerblättertee entgegenwirken und den MuMu auf die Geburt vorbereiten/"weich machen"? Muss der Tee heiß/warm sein und wie viel Tee sollte man am Tag trinken? Vielen Dank!
Kerstin

Antwort vom 12.01.2009

Hallo, Risse am Muttermund entstehen meistens, wenn bereits mitgepresst wird, wenn der Muttermund noch nicht ganz eröffnet ist. Vermeiden tun Sie einen Riss entsprechend indem Sie nicht zu früh anfangen zu pressen. Insgesamt ist es unwahrscheinlich, dass Ihnen das noch einmal passiert. Es spricht aber auch nichts dagegen, wenn Sie Himbeerblättertee trinken. Der Himbeerblättertee wird warm getrunken, etwa zwei bis drei Tassen Himbeerblättertee pro Tag sind ideal. Wenn Ihnen Himbeerblättertee nicht schmeckt oder er Ihnen zuwider ist, würde ich darauf verzichten. Sie können sich auch mit einer Hebamme in Verbindung setzen, die Ihnen eventuell weitere Tips geben kann.

Zum Weiterlesen: Weitere Antworten zum Thema Himbeerblättertee in der Schwangerschaft: http://www.babyclub.de/hebammensprechstunde/suche/1.Himbeerblättertee.html


Herzlichen Gruß, Monika

27
Kommentare zu "Himbeerblättertee gegen Muttermundriss?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: