Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Wehen in der 15. Woche?"

Anonym

Frage vom 25.08.2005

Liebes Sprechstunden-Team,
ich bin in der 15. Woche Schwanger und habe seit einiger Zeit häufiger (ca 2-3 mal täglich) ein ziehen im Bauch, ich kann dann denke ich ganz genau die Gebärmutter ertasten (ist ganz hart).
Könnten dies Wehen sein? Wäre das nicht viel zu früh? Da ich bereits eine fast zweijährige Tochter habe, kann ich mich auch nicht wirklich viel schonen.
Besteht Grund zur Sorge?

Anonym

Antwort vom 25.08.2005

Hallo, nein, das ist kein Grund zur Sorge. Zum einen ist die Gebärmutter so früh noch sehr „kompakt“ fühlbar, d.h.,sie fühlt sich sowieso eher hart als weich an. Zum anderen sind das sicher auch die Bänder, an denen die Gebärmutter aufgehängt ist, die Ihnen dieses Ziehen bereiten. Diese Bänder laufen (grob) vom unterem Rücken über die Seiten in die Leisten vorne Richtung Schambein. Da die Gebärmutter stetig oder auch in Schüben an Größe und Gewicht zunimmt, müssen die Bänder mitwachsen, sich mitdehnen, und das kann entweder beim Aufstehen/Hinsetzen/etwas aufheben/Oberkörper verdrehen oder auch in Ruhe geschehen. Es ist sicher gut, wenn Sie Ihre große Tochter jetzt so wenig wie möglich nur noch tragen, und wenn doch, dann lassen Sie Ihre Tochter schon auf einen Stuhl o.ä.klettern, dass das Aufnehmen auch leichter geht. Schonen mit Kind ist wirklich sehr viel schwieriger, benutzen Sie Hilfsmittel und nehmen Sie sich Zeit…Alles Gute, Barbara

23
Kommentare zu "Wehen in der 15. Woche?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: