Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"besteht noch Hoffnung trotz Blutungen?"

Anonym

Frage vom 25.08.2005

Liebes Hebammen-Team,

ich bin in der 7 SSW schwanger und blute seit 10 Tagen. Die ersten 5 Tagen hatte ich nur ganz wenig Schmierblutungen und da habe ich mir auch keine Sorgen gemacht. Seit dem 6 Tag habe ich immer abends eine frische kurze Blutung. Der FA konnte am Montag auch nichts feststellen ausser dass inzwischen das Herz schlägt. Seit Sonntag ruhe ich mich aus und liege fast nur im Bett. Aber jeden Abend zu selben zeit blute ich wieder. Wie kann das nur sein? Wie lange kann es denn dauern bis es zur Fehlgeburt kommt? Ich weiß nicht, ob ich resignieren oder noch hoffen soll.

Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 25.08.2005

Hallo, wenn die Blutungen Ihr Kind nicht am reifen und wachsen gehindert haben, dürfen Sie sicher Hoffnung haben. Auch wenn ich verstehe, dass Sie auch ans Resignieren und Aufgeben denken. Leider kann man Ihnen nicht sagen, ob es sich "auszahlt" tapfer zu bleiben. Aber so wie Sie es beschreiben, scheinen diese Blutungen eher nicht aus der Gebärmutter zu kommen und bedrohen damit Ihr Kind auch nicht so unmittelbar.Wie lange Sie noch in diesem Zustand schweben müssen lässt sich leider nicht vorhersagen. Halten Sie durch und verlieren Sie den Mut nicht. Gruß Judith

17
Kommentare zu "besteht noch Hoffnung trotz Blutungen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: