Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"was kann ich zur Unterstützung tun?"

Anonym

Frage vom 25.08.2005

Hallo liebes Team,
ich bin fast 29 Jahre alt und möchte gerne ein Baby haben. Ich war auch schon bei meiner Frauenärztin, diese hat mir Agnus castus AL verschrieben. Dieses Präparat soll die gleiche Wirkung haben, wie Mönchpfeffer haben. Ich habe die Pille seit Januar abgesetzt, die ich seit 15 Jahren genommen habe, und nehme seit Juni regelmäßig das Agnus castus. Mein Zyklus ist immer noch sehr unregelmäßig, anfang des Jahres habe ich fast alle 3 Wochen meine Periode gehabt, dann kamm sie nur noch alle 2 Monate und das auch nur immer für 3-4 Tage. Jetzt habe ich seit 4 Monaten keine Periode gehabt. Dafür aber manche Tage ganz heftiges ziehen in der rechten Seite. Ich muß dazu sagen, da ich vor 5 Jahren eine Ovarialzystektomie hatte, also der linke Eierstock wurde aufgrund einer riesigen Zyste entfernt. Wie lange kann es denn eigentlich dauern bis ich auf natürlichen Wege schwanger werden kann? Was kann ich noch zusätzlich und unterstützend dazu beitragen das es funktioniert oder vielleicht noch besser klappt mit nur einem Eierstock?? Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort. Lieben Gruß

Anonym

Antwort vom 25.08.2005

Hallo, neben Mönchspfeffer können Sie noch Frauenmanteltee trinken, der unterstützt generell die Fraulichkeit. Bei nur einem Eierstock heißt es gern, dass man zum Kinder kriegen doppelt so viel Geduld braucht. Und ich glaube, das ist angebracht: nehmen Sie sich Zeit, um Ihren Körper in aller Ruhe wieder seinen Rhythmus finden zu lassen. Der rechte Eierstock war lange auf Eis gelegt und jetzt soll er gleich schon eine Schwangerschaft zaubern. Gönnen Sie sich etwas zum Ausgleich, z.B. Yoga unterstützt den Körper mit all seinen Funktionen und schafft einen freien Kopf. Außerdem kann ein Homöopath ein auf Sie zutreffendes Mittel finden, dass Sie als ganzen Menschen unterstützt. Alles Gute!Barbara

27
Kommentare zu "was kann ich zur Unterstützung tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: