Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"zu geringer HCG-Anstieg?"

Anonym

Frage vom 26.08.2005

Hallo!
Ich bin momentan ein wenig verunsichert. Ich hatte am 12.07. das letzte Mal meine Periode und am 14.08. dann einen positiven SST. Meine Frauenärztin entdeckte am 23.08. eine Fruchthöhle von 9mm, in der aber noch nichts zu sehen war. Was mich vielmehr beunruhigt ist, dass mein hcg-Wert innerhalb von 24h lediglich von 2402 auf 2610 gestigen ist. Ist das nicht viel zu wenig? Deutet das bereits auf ein existierendes Problem hin? Vielen Dank bereits im voraus.
Herzliche Grüße

Anonym

Antwort vom 27.08.2005

Hallo, Sie haben einen positiven Test und der HCG-Wert steigt an, das sind beides Zeichen, dass sich eine Schwangerschaft (weiter-)entwickelt. Dass die Ärztin in einer so frühen Woche noch keinen Embryo sieht, ist auch normal. Geben Sie Ihrem Kind nun erstmal Zeit und Ruhe, bis es Zeit ist für den ersten eigentlichen Ultraschall, der in der 9.-12.SSW vorgesehen ist. Dann kann das Schwangerschaftsalter bestimmt und der Herzschlag gesehen werden. Solange Sie sich bis dahin weiterhin schwanger und gut fühlen, besteht kein Grund zu weiteren Blut- oder Schalluntersuchungen, die in zu kurzen Abständen nur Verwirrung stiften und Sorgen verursachen. Alles Gute Ihnen, Barbara

29
Kommentare zu "zu geringer HCG-Anstieg?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: