Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"woran liegen Fehlgeburten?"

Anonym

Frage vom 27.08.2005

Hallo liebes Hebammenteam,
ich möchte mal wissen, woran es liegt, daß so viele Frauen Fehlgeburten haben (auch ich bin davon betroffen, hatte nun schon 2 hintereinander :-( )
Hat es das früher auch schon so oft gegeben?? - oder liegt es an unserer lebensweise und umwelt (alkohol, Umweltverschmutzung, Pille, rauchen, Handys,....)
Gibt es denn irgendwas, was man dagegen machen kann.
Ist es wirklich zwingend notwendig, nach einer Ausschabung 3 Monate bis zur nächsten Schwangerschaft warten muß?
Was ist die Gefahr, wenn man vorher schon wieder schwanger wird??
Danke für Eure schnelle Antwort und für diese super Seite!!!
LG Heidi

Antwort vom 27.08.2005

Hallo, ob Fehlgeburten jetzt wirklich häufiger sind als früher läßt sich schwer sagen. Durch die ganze frühe Diagnostik wissen die Frauen ja viel eher dass sie schwanger sind. Heute wird vieles schon als Fehlgeburt gezählt, was früher nur eine verspätete Periode gewesen wäre. Für die Psyche der Frauen wars bestimmt besser als sie es noch nicht so genau wußten. Dass nur drei virtel aller Schwangerschaft auch zu einem Kind führen ist ein ganz normaler Vorgang der Natur. Die äußeren Einflusse, die Sie beschreiben würde ich eher dafür verantwortlich machen, dass immer mehr Frauen Schwierigkeiten haben überhaupt schwanger zu werden. Ein Kind läßt sich leider viel einfacher verhindern als herbeiführen. Drei Monate nach einer Ausschabung zu warten ist nicht zwingend erforderlich, allerdings sollten Sie sich in Körper und Psyche auch nicht überfordern. Es gibt eine Theorie nach der eine Schwangerschaft immer neun Monate dauert, auch wenn sie mit einer Fehlgeburt endete. Demnach brauchen Sie Zeit, um sich auf eine erneute Schwangerschaft einzustellen auch wenns rein "medizinisch-technisch" auch vorher geht. Eine erneute Schwangerschaft ersetzt die verlorene nicht und bei früher erneuter Schwangerschaft besteht die Möglichkeit, dass Sie die Trauer um das verlorene Kind in die nächste Schwangerschaft mitnehmen. Die Haupt"gefahr" seh ich in der seelischen Verfassung. Frauen, die sehr schnell wieder schwanger werden haben sehr viel Angst um die erneute Schwangerschaft, wollen am liebsten täglich die Bestätigung dass alles in Ordnung ist, was zu vielen Untersuchungen führt, die ihrerseits aber eher verunsichern als beruhigen. Das führt dazu, dass die Schwangerschaft zu sehr von außen betrachtet wird und der Beziehungsaufbau zum Kind gestört ist. Es wird von vorne herein mehr in Frage gestellt als vertrauensvoll angenommen. Manchmal kommts mir so vor, als würde der Natur dann immer weniger eine Chance gegeben. Letztendlich müssen Sie selbst wissen, wann Sie wieder bereit sind für eine Schwangerschaft. Unter Druck setzen sollten Sie sich dabei nicht.
Alles Gute, Monika

27
Kommentare zu "woran liegen Fehlgeburten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: