Themenbereich: Schwangerschaftstest

"schwanger trotz negativem Test?"

Anonym

Frage vom 27.08.2005

Hallo,

seit ca. 1 1/2 Wochen habe ich so ein Ziehen im Unterleib, dass meiner Meinung nach von meinen Eierstöcken herrührt. Zudem war mir am letzten Samstag dermaßen übel, dass ich mich fast übergeben musste. Glücklicherweise hat die Übelkeit am nachfolgenden Tag nachgelassen, aber das Ziehen im Unterleib kommt und geht. Ich bin seit 6 Tagen über meine ansonsten regelmäßige Monatsblutung hinaus und habe heute morgen einen Schwangerschaftstest gemacht, der jedoch negativ war. Was mich aber trotzdem stutzig macht, ist, dass sich kaum Flüssigkeit in meiner Scheide befindet und der Muttermund sich zwar weich anfühlt, aber dennoch fest verschlossen ist. Außerdem sind meine Brustwarzen seit der Übelkeit am letzten Samstag doch überaus empfindlich geworden. Schließt dies nicht doch auf eine eventuelle Schwangerschaft?

Herzlichen Dank für eine Antwort und liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 27.08.2005

Hallo, das können alles Zeichen einer Schwangerschaft sein, könnte aber auch eine prämenstruelle Erscheinung sein, die sehr ähnlich aussehen kann. Warten Sie doch noch ne Woche und entweder die Anzeichen bleiben, oder Sie bekommen doch wieder Ihre Periode.
Das trockene Gefühl in der Scheide wird sehr wahrscheinlich bald wieder weggehen, es lässt aber als alleiniges Symptom keine Rückschlüsse auf eine Schwangerschaft- oder eben doch keine - zu. Es heißt also wirklich noch abwarten! Alles Gute!Barbara

20
Kommentare zu "schwanger trotz negativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: