Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Einleitung bei Juckreiz?"

Anonym

Frage vom 27.08.2005

Hallo, ich bin in der 34 SSW und hab seit einigen Wochen einen unerträglichen Juckreiz am ganzen Körper. Die Ärzte meinen, dass meine Leber Werte nicht passen und man das Baby einleiten könnte. Stimmt es, das eingeleitete Wehen und auch die Geburt viel schmerzhafter sind als wenn sie natürlich bzw. von selber kommen??? Noch eine kurze Frage: Ich muss mich mit Zinkoxyd eincremen, kann das Schwangerschaftsstreifen verstärken?? Da es mich total austrocknet!?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!!

Daniela

Anonym

Antwort vom 27.08.2005

Hallo, wenn die Leberwerte nicht mehr in Ordnung sind, wird man mit Ihnen wie mit einem rohen Ei umgehen, weil die im schlimmsten Fall völlig entgleisen können. So wird man in regelmäßigen Abständen die Leberwerte kontrollieren, um dem zuvor zu kommen. Und da diese schlechteren Werte im Regelfall durch die Schwangerschaft bedingt sind, ist die einzige Therapie, die Schwangerschaft zu beenden. Darum reden sie schon von Einleitung. Natürlich ist es am idealsten, wenn die Schwangerschaft von Anfang bis Ende problemlos verläuft und das Kind am Ende selber bestimmt, wann es kommen möchte. Wenn nun aber zur Verhinderung einer echten Krankheit die Schwangerschaft schon früher beendet werden muß, dann ist es das Beste für Sie, wenn Sie sich drauf einlassen. Halten Sie Kontakt mit Ihrem Baby, erzählen Sie ihm, dass es früher schon kommen darf und muß, und dass sie trotzdem ein Team sind, was das alles zusammen meistern wird! Sie sprechen von Einleitung- d.h., der Kaiserschnitt ist nicht die erste Option, das ist gut. Das ermöglicht Ihrem Körper die Chance, auch nach eingeleiteten Wehen noch eigene Wehen zu produzieren und den Geburtsvorgang selber zu steuern. Das Schmerzempfinden ist von Frau zu Frau so unterschiedlich, deswegen kann ich Ihnen nicht sagen, wie schmerzhaft es werden wird. Generell gilt: je mehr Sie sich drauf einlassen, bereit sind, los zu lassen, desto erträglicher wird es. Außerdem kann auch bei einer eingeleiteten Geburt zur Unterstützung massiert werden und evtl. Homöopathie eingesetzt werden.Sollte es jetzt bald zu dieser Einleitung kommen, ist das Baby auch noch nicht so groß wie am Termin, es wäre also auch einfacher und schneller zu gebären und doch schon kräftig genug, um nachher das Leben anzugehen!
Schwangerschaftsstreifen entstehen oder nicht, das ist größtenteils eine Anlagesache, ich denke nicht, dass Sie durch die Creme erst entstehen.
Alles Gute! Barbara

22
Kommentare zu "Einleitung bei Juckreiz?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: