Themenbereich: Stillen allgemein

"wieso bevorzugt mein Sohn eine Brustseite?"

Anonym

Frage vom 28.08.2005

Hallo!
Unser Sohn ist jetzt 11 Wochen alt und wir stillen erst seit er 3 Wochen alt ist, da er vorher die Brust völlig verweigert hat. Leider geht es jetzt auch nur mit Stillhütchen, aber immerhin. Nun ist es so, dass er immer, wenn er zuerst an der rechten Seite trinken soll, nach ein paar Minuten immer wieder meckert, die Brust loslässt und wieder hingeht. Das geht dann hin und her. Wenn ich ihn dann an der linken Seite anlege, trinkt er prima. Wenn er aber zuerst links getrunken hat und dann rechts angelegt wird, trinkt er gut. Was hat das zu bedeuten?
Vielen Dank in voraus!

Anonym

Antwort vom 28.08.2005

Hallo, ich kann nur vermuten, warum Ihr Sohn an der rechten Brust erst gut trinkt, wenn er die linke Seite schon hatte. Wenn Sie eine Seite stillen ,löst dies den Milchspendereflex aus, d.h. die MM fängt an zu fließen, auch die andere( die gerade Pause hat) Seite bereitet sich vor. Wahrscheinlich fließt die rechte Brust nicht ganz so gut wie die linke Brust und wenn zuerst die linke gestillt wurde , ist auch die rechte schon bereit und 2.hat er auch nicht mehr so großen Hunger und ist geduldiger. Einen anderen Grund wüßte ich im Moment, ohne die Brust,gesehen zu haben keinen.

21
Kommentare zu "wieso bevorzugt mein Sohn eine Brustseite?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: