Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Angnolyt absetzen?"

Anonym

Frage vom 30.08.2005

Hallo!
Erstmal ein großes Lob an diese Seite. Danke!
Mein Mann und ich wünschen uns ein Kind und ich habe vor einem halben Jahr die Pille abgesetzt. Danach habe ich noch keine Periode bekommen und meine FA verschrieb mir Agnolyt. Beim letzten Besuch meinte sie es sähe alles super aus und ich würde wahrscheinlich Ende Aug. meine Periode bekommen. Nun sind wir aus einem sehr entspannten Urlaub zurück und ich habe gesern für eine paar Stunden eine bräunliche Blutung bekommen, die dann wieder verschwant. Es könnte ja eine Einnistungsblutung gewesen sein. Und nun meine Frage soll ich Agnolyt nun absetzen oder weiter nehmen, was ja im Falle einer Schwangerschaft nicht zu raten wäre, oder?
Vielen Dank.

Anonym

Antwort vom 30.08.2005

Hallo, da es teilweise auch therapeutisch zum Erhalt der Frühschwangerschaft extra eingesetzt wird, scheint es dem Kind nicht zu schaden. Im Beipackzettel steht , dass es in Schwangerschaft und Stillzeit nicht verwendet werden soll :aus Mangel an ausreichenden Tests, um das Gegenteil zu beweisen. Inwiefern Sie das Präparat aber lieber durchgehend nehmen, oder es aber auch kein Problem ist, es zwischenzeitlich im Falle einer möglichen Schwangerschaft nicht zu nehmen, müssen Sie mit Ihrer Frauenärztin absprechen. Die Schmierblutung könnte eine Einnistungsblutung gewesen sein, kann aber auch eine Ankündigung der später eintretenden Periode sein, die durch den Urlaub sich verspätet hat, was auch häufig vorkommt. Geduld! Und viel Erfolg mit dem Schwanger werden, Barbara

20
Kommentare zu "Angnolyt absetzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: