Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"wie kann ich eine Einleitung erleichtern?"

Anonym

Frage vom 01.09.2005

Hallo
Ich bin das 6te mal schwanger und in der 33 ssw. Da wir ein sehr grosses Kind erwarten, will die ärztin versuchen ab der 38+0 ssw einzuleiten. Bei meinen letzten zwei Kinder wurde das auch gemacht. Das erste mal wegen Schwangerschaftsvergiftung, da hat es aber drei Tage gedauert bis es wirklich losging, was mich und die Familie sehr belastete. Beim letzten mal weil es auch ein grosses Kind war, aber es war erfolglos, und ich hatte eine sehr komplizierte Geburt.

Nun meine Frage, was kann ich tun, um die Geburt diesmal zu erleichtern, bzw die Einleitung positiv zu gestalten, das es diesmal besser geht.
Reicht es Himbeerblättertee zu trinken? Oder kann ich noch mehr tun? Ich will keine wehen auslösen, solange die ärzte kein ok geben, aber ich will auch nicht wieder Tagelang wehen haben die nichts bewirken und dann zur Geburt erschöpft und müde sein.

Ich danke für die Hilfe

Gruss
D.-E.

Antwort vom 02.09.2005

Hallo, die beste Lösung wäre es meiner Meinung nach auch bei großem Kind nicht einzuleiten, sondern den eigenen Wehenbeginn abzuwarten. Eigentlich soll ja mit der Einleitung eine einfachere Geburt erreicht werden. Wie Sie schon bei den letzten Kindern sehen konnten, wird es dadurch auch nicht leichter. Die Größe des Kindes macht überhaupt nicht so viel aus. Einfacher wird es eher, wenn das Baby Zeit hatte sich in die richtige Position zu bringen, den Kopf optimal zu halten und schon mal ein Stück ins Becken zu rutschen. Es ist ganz normal, dass die Kinder von Schwangerschaft zu Schwangerschaft größer werden. Trotzdem wird die geburt nicht schwieriger dadurch, weil Lage und Haltung viel mehr ausmachen als die tatsächliche Größe und es ist überhaupt nicht zu erwarten, dass es nicht passt. Die Kindsgröße läßt sich ein wenig durch den Verzicht auf Zucker und zuckehaltige Getränke beeinflussen. Auch Obst in Mengen und Fruchtsaft lassen das Kind kräftiger werden, als es nötig ist. Sie können sich auch noch mal von einer freiberuflichen Hebamme beraten und für Sie passende Tips zur Geburtserleichterung geben lassen. Der Himbeerblättertee macht den Muttermund weicher, was aber bei der sechsten Schwangerschaft nicht wirklich nötig ist, da der Muttermund in der regel weich ist. Ich denke die Einleitungen haben eher so lange gedauert weil das Kind noch nicht optimal lag und Sie noch nicht wehenbereit waren.
Ich wünsch Ihnen alles Gute, Monika

25
Kommentare zu "wie kann ich eine Einleitung erleichtern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: