Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"kosmobiologische Empfängnisplanung"

Anonym

Frage vom 02.09.2005

Guten Tag. Ich möchte gerne wissen, was eine Hebamme von der kosmobiologischen Empfängisplanung hält. Ich habe Mühe mit der "nur medizinischen, kalten Sicht" der ganzen Angelegenheit. Und auch damit, wie die Frauen sich fast fertig machen mit Medikamenten, Hormonen, Arztbesuchen etc. Ich habe drei Kinder in drei Jahren bekommen, und laut kosmobiolog. Kalender stimmt sogar das Geschlecht 3 x!
Und wie reagiert der Körper auf eine Befruchtung ausserhalb des normalen Zyklus?8.8.05 letzte Periode, 13.8.05 morgens um 3.00 h ES nach Mondkalender und auch GV (9 Std. später), Zyklus-ES am 22.8.05, absichtlich KEIN GV, Periode würde an diesem Wochenende kommen. Wie merkt der normale Zyklus, dass da bereits ein Ei (lt. Mondkalender) befruchet wurde? Das übliche Ziehen habe ich, auch die Brüste tun zwischendurch weh, und unwohl ist mir auch ab und zu. Nur können das auch prämenstruelle Symptome sein?
Ich bin gespannt auf Ihre Meinung. Liebe Grüsse, Monica

Anonym

Antwort vom 02.09.2005

Hallo, die Meinung dieser Hebamme zählt eigentlich nicht bei einen Kinderwunsch. Sollte eine Frau weder bei einem "normalen Zyklus" noch durch einen kosmobiologischen "herbeigeführten" Eisprung schwanger werden, und das über viele Jahre hinweg, kann diese Hebamme den Weg durch die Sterilitätssprechstunden sehr gut verstehen. Alle Frauen werden lieber durch schöne Kontakte mit Ihren Partnern (oder durch schlichten Geschlechtsverkehr) schwanger, als durch "medizinische, kalte" Eingriffe. Wenn es aber durch alle möglichen Versuche nicht klappt, ist es häufig noch die einzige Chance seinen Wunsch erfüllt zu bekommen. Hinter den "kalten Medizinern" stehen, sogar ausgesprochen häufig, echte Menschen,..... Mütter und Väter.
Sollten Sie tatsächlich schwanger geworden sein, kann es ja nur am "kosmobiologischen herbeigeführten Eisprung" gewesen sein, da Sie während des "normalen" Eisprunges ja keinen Verkehr gehabt haben. Sollte außerhalb des normalen Zyklus eine Schwangerschaft begonnen haben, verhindern Hormone einen weiteren Eisprung. Alles Gute, Ina

26
Kommentare zu "kosmobiologische Empfängnisplanung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: