Themenbereich: Nachsorge

"Ärztin aufsuchen bei Blutungen trotz Pille?"

Anonym

Frage vom 04.09.2005

Hallo,
ich habe sieben Monate nach der Entbindung meines Sohnes ( Normalgeburt ) zum ersten mal meine Periode wieder bekommen. Diese dauert eine Woche an und war dann für einen Tag vorüber und dauert nun wieder seit 2 Wochen an. Ich nehme seit fast 5 Monaten die Pille - Cerazette. Meine Ärztin meinte eigentlich das es durch diese Pille nur zu sehr schwachen Blutungen bzw event. gar keinen kommen könnte. Ist eine so lange andauerte Blutung normal oder sollte ich meine Ärtzin aufsuchen?
Danke für Ihre Rückantwort.
Mit freundlichen Grüßen
Doreen

Antwort vom 05.09.2005

-Hallo! Eine verstärkte Blutung nach der Geburt kann normal sein, aber eine die schon fast 3 Wochen andauert ist nicht normal. Das kann viele Gründe haben, aber auf alle Fälle sollten sie das von Ihrer FÄ abklären lassen, da es zu einem nicht unerheblichen Blutverlust kommen kann. Ein niedriger Hämoglubinwert, der dadurch entsteht, kann Kopfschmerzen, Schwindel und auch Infektanfälligkeit nachsichziehen.Alles Gute.
Cl.Osterhus

19
Kommentare zu "Ärztin aufsuchen bei Blutungen trotz Pille?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: