Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Was soll ich im Sport vermeiden?"

Anonym

Frage vom 05.09.2005

Hallo!
Ich bin Kurstrainerin im Fitnessstudio und gebe seit 3 Jahren Kurse wie z.B. Stepaerobic oder Langhanteltraining. Da ich bisher in meiner Schwangerschaft (20.SSW) keine Beschwerden hatte, gebe ich weiterhin Kurse. Meine Frage: Ab welcher Herzfrequenz kann es kritisch werden fuer das Baby bzw. ist die Sauerstoffversorgung des Babys nicht optimal wenn ich eine hohe Herzfrequenz (ca.150-160) habe? Was sollte ich beim Sport vermeiden?
Vielen Dank!

Anonym

Antwort vom 05.09.2005

Hallo, generell ist eine kurzzeitige Herztonerhöhung bei einer durchtrainierten Schwangeren nicht kritisch für das Baby. Sie sollten allerdings gut darauf achten, was Ihr Körper an Grenzen angibt, und entsprechend dann auch Pausen nehmen bzw. nicht mehr weiter machen. Bauchmuskeltraining ist jetzt in der Schwangerschaft nicht mehr angesagt, Schmerzen oder eine Blutung wären Alarmzeichen zu stoppen und würden einen Arztbesuch erforderlich machen. Trinken Sie viel und essen Sie regelmäßig!Alles Gute, Barbara

13
Kommentare zu "Was soll ich im Sport vermeiden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: