Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"was läßt sich in der dritten Woche feststellen?"

Anonym

Frage vom 07.09.2005

Hallo!

Erstmal: Vielen Dank für diese Seite und ein riesen DANKE!!! an alle Hebammen die uns hier so lieb weiterhelfen.
Nun zu meiner Frage:
Meine letzte Mens kam am 18.08. Am 13. Zyklustag, also am 30.08. hatte ich meinen Eisprung.
Gestern, also am 06.09. hatte ich den ganzen Tag lang ein komisches Stechen (mal stärker, mal kaum spürbar) in der Gebärmutter- mittig, aber doch ganz leicht rechts.
Heute ist wieder alles vorbei und ich spüre garnichts mehr.

Kann das die Einnistung gewesen sein?
Wenn ja, dann wäre ich jetzt in der 3. Woche. Kann man zu dem Zeitpunkt auch schon irgendwelche Veränderungen (zum Beispiel an der Brust oder der Haut) feststellen?
Wie lange dauert die Einnistung normalerweise?
Am Freitag (09.09.) habe ich einen Termin bei meiner Ärztin um den Hormonstatus noch einmal überprüfen zu lassen.
Könnte man da durch einen Bluttest schon etwas feststellen?
Meine Mutter meint, daß es sehr schädlich wäre in dieser Zeit mit dem Laptop zu arbeiten, wegen Strahlung und so. Hat sie recht?
Ich bin im Moment sehr vorsichtig daß ich vergangenen Dezember eine FG in der 7. Woche hatte und es bis jetzt leider nicht mehr geklappt hat.

Vielen Dank!

Manuela

Antwort vom 07.09.2005

Hallo, wir freuen uns sehr, dass Ihnen unsere Sprechstunde gefällt.
Die Einnistung des Eies haben Sie wahrscheinlich nicht gemerkt. Das Ei ist mikroskopisch klein und Geschehnisse in der Größenordnung verursachen eigentlich keine spürbaren Empfindungen. Die Einnistung geht über einen längeren Zeitraum. Wenn sich das Ei einnistet entwickelt sich die Nachgeburt deren Gefäße in die Gebärmutter hineinwachsen und schrittweise ihren Kontakt zu Ihrem Gefäßsystem ausbauen. Auch wenn sich Zeichen wie Brustspannen usw., die hormonell bedingt sind, bemerkbar machen, so lassen sie doch nicht eindeutig auf eine Schwangerschaft schließen, sondern können auch durch die Hormone der zweiten Zyklushälfte verursacht sein, die vor der Periode zunehmend ausgeschüttet werden. Theoretsich könnte sich schon jetzt Schwangerschaftshormon nachweisen lassen, ich kann Ihnen jedoch nur dringend raten alles nicht ganz genau wissen zu wollen. In der Regel verunsichert zu frühe Untersuchung, da sich daraus weder etwas sicheres ablesen läßt, noch besteht irgendeine Möglichkeit das ganze Geschehen positiv zu beeinflussen, wenn sich Abweichungen ergeben. Von daher ist auch der Besuch bei der Frauenärztin eigentlich zu früh gewählt und die Bestimmung des Hormonstatusses keine Gewähr, dass Ihre Periode nicht trotzdem einsetzt. Das beste was Sie zur Zeit tun könnten, wäre "guter Hoffnung" sein, Ihrem Körper vertrauen und zuversichtlich abwarten, was sich entwickelt.
Unsere gesamte Lebensweise ist nicht besonders gesund, aber ein Notebook gibt nicht mehr Stahlung ab als ein Fernseher oder ein normaler Computer. Wenn Sie das Notebook auf dem Schoß haben, könnte die davon ausgehende Wärme ungünstig sein. Strahlung geht von einem Handy aus. Fraglich ist auch, ob viele frühe Ultraschalls günstig sind für die Entwicklung, da eine Erwärmung des Gewebes Sattfindet und Ultraschallwellen das Kind erreichen. Bei alledem stellt sich ber die Frage, ob die Sorge um das Wohlergehen des Kindes dazu führen sollte, dass Ihre Lebensweise sich komplett ändert. Vieles werden Sie gar nicht beeinflussen können (Antennen, Radiowellen, Umweltverschmutzung, Zusätze in Nahrungsmitteln).
Ihr Kind kommt in diese Welt, was es braucht ist die Sicherheit und Liebe die Sie ihm vermitteln. Ständige Besorgnis und Kontrolle verunsichert ein geborenes Kind und ist meiner Meinung nach auch in der Schwangerschaft nicht förderlich.
Alles Gute, Monika

18
Kommentare zu "was läßt sich in der dritten Woche feststellen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: