Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"schwanger oder Regelverschiebung?"

Anonym

Frage vom 09.09.2005

Hallo liebes Hebammenteam!
Ich bin mittlerweile sehr verwirrt und wende mich daher an Sie.
Mein Mann und ich würden sehr gerne ein Kind bekommen, aber bis jetzt hat es noch nicht geklappt.
Nun hatte ich vom 23. - 26.07. eine Blutung, die vollkommen anders war, als meine normale Regelblutung. Wesentlich schwächer und teilweise nur beim abwischen. Außerdem kam sie erst am 40. Zyklustag. Sonst waren es immer 30 Tage. Dann war ich am 05.08. bei meiner FÄ und die hatte geschaut, keine Schwangerschaft zu sehen, also Blut-Hormontest gemacht. Der Eisprung müsste ja kurz bevor stehen. Eine Woche später am 11. wieder hin, die Werte für den Eisprung seien zu niedrig gewesen am 05. also würde sich der Eisprung verschoben haben. Nun gut.
Heute haben wir den 09.09. und meine Regel ist bis heute noch nicht eingetroffen. Das ist heute schon der 49. Zyklustag. Einen Schwangerschaftstest habe ich auch schon gemacht, aber irgendwie weiß ich nie so richtig, wo die zweite (also die Testlinie) erscheinen sollte. Bei dem Test heute war zwar eine zweite Linie da, aber ich fand, das war vor der normalen Testlinie, also an der Kante zwischen dem wo es langfließt und dem Teil wo der Strich für die Kontrolle ist.
Nun meine Frage, kann es sein, das ich schwanger bin? Aber wieso hat dann meine FÄ nichts gesehen? Und wenn ich nicht schwanger bin, kann es sein, das sich die Regel so lange verschiebt?
Ich danke jetzt schon für die Antwort.
Liebe Grüße,
Karina

Antwort vom 10.09.2005

Hallo, die Regel kann sich auch schon mal länger verschieben. Es könnte sein, dass Sie schwanger sind und es einfach zu früh für die Ärztin war etwas zu sehen. Allerdings müsste dann HCG nachweisbar sein und Ihre Ärztin hätte das nachweisen können, wenn sie eine Blutuntersuchung gemacht hat. Zu Testbeschreibungen kann ich keine Aussage machen, wenn ich den Test nicht gesehen hab. Manchmal verunsichert es eher wenn zu viel Aufmerksamkeit auf den Kinderwunsch, Zyklusbeobachtung und Untersuchungsergebnisse verwendet wird. Vielleicht signalisiert Ihnen Ihr Körper durch die Zyklusverschiebung, dass Sie mal eine Pause einlegen sollen, um wieder mehr zum Lustprinzip zurück zu kommen. Mit dem Kinderwunsch klappts oft besser, wenn der Druck nachläßt und man gar nicht mehr soviel daran denkt.
Alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "schwanger oder Regelverschiebung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: