Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"kein Herzschlag mehr zu sehen, Irrtum möglich?"

Anonym

Frage vom 12.09.2005

Hallo. Ich war letzten Freitag in der Vorsorgeuntersuchung. Leider wurde mir mitgeteilt das auf dem Ultraschallbild kein lebender fötus zu sehen sei. Das Baby hätte sich laut arzt zurrück entwickelt.Der Arzt konnte kein Herzschlag sehen. Vor vier Wochen allerdings sah man das baby auf dem Monitor ebenfalls den Herzschlag. Ich müsste jetzt in der 12.Schwangerschaftswoche sein. Morgen müsste ich zur Ausschabung. Ein Gefühl in mir sträubt sich aber. Ich hatte keine Blutungen oder andere Anzeichen auf eine Fehlgeburt. Kann das sein das das Baby wirklich nicht mehr lebt? oder kann sich ein Arzt auch mal irren? Was soll ich tun?? Liebe Grüsse Silvia

Antwort vom 12.09.2005

Hallo, in der 12. Woche läßt sich per Ultraschall schon sehr gut erkennen, ob ein Herzschlag vorhanden ist. Gerade wenn er vorher schon zu sehen war, ist es leider sehr wahrscheinlich, dass tatsächlich kein lebendes Kind mehr da ist. Ein Irrtum ist zwar immer mal möglich aber nicht besonders wahrscheinlich. Vor einer Ausschabung wird in der Klinik das Untersuchungsergebnis Ihres Arztes noch mal kontrolliert. Wenn Sie bisher noch nichts gemerkt haben, kann das daran liegen, dass es noch nicht so lange her ist, dass das Kind verstorben ist. Wenn Sie sich noch nicht bereit fühlen für eine Ausschabung besteht auch die Möglichkeit, dass Sie damit warten. Meistens setzt eine Fehlgeburt von alleine ein, wenn die Hormonwerte entsprechend abgefallen sind. Eine "natürliche" Fehlgeburt läßt sich von manchen Frauen besser akzeptieren als die Ausschabung. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über diese Möglichkeit. Es besteht kein Grund für eiliges Vorgehen.
Alles Gute, Monika

21
Kommentare zu "kein Herzschlag mehr zu sehen, Irrtum möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: