Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Mönchspfeffer gegen verlängerten Zyklus?"

Anonym

Frage vom 12.09.2005

Hallo, nehme seit ca. 2 1/2 Monaten Mönchspfeffer wegen unregelmäßigen Zyklus. Beide Zyklen waren bei 34 Tagen. Beim 1. Kind hat der Möchspfeffer schon beim 2. Mal gewirkt.
Meine Fragen:
1. Soll ich weiter Mönchspfeffer nehmen, obwohl der Zyklus sich evtl. bei 34 TAgen eingependelt hat?
2. Was kann noch helfen für einen kürzeren Zyklus.
2. Kann Sport wie Joggen, Aerobic oder Walking eine Einnistung verschlechtern bzw. verhindern?

Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 12.09.2005

Hallo, den Mönchspeffer können Sie weiterhin einnehmen.Sie brauchen Ihren Zyklus nicht verkürzen. Nicht die Zykluslänge entscheidet über das Zustandekommen einer Schwangerschaft.Man kann hervorragend mit einem 34 Tage-Zyklus schwanger werden.Sport verhindert weder einen Eisprung noch eine Schwangerschaft. Sie brauchen wahrscheinlich nur ein bisschen Geduld.....Gruß Judith

25
Kommentare zu "Mönchspfeffer gegen verlängerten Zyklus?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: