Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Mönchspfeffer für den Eisprung?"

Anonym

Frage vom 12.09.2005

Hallo liebes Hebammen-Team, ich bin 39 Jahre alt und habe bereits zwei 10 u. 12 jährige Söhne. Nun ist der Wunsch nach noch einem Nachzügler entstanden. Letztes Jahr war ich auch schwanger, verlor es aber anfang 7. Woche. Der Zyklus hat sich schön wieder eingepändlet und auch sonst ist alles in Ordnung. Nur werde ich nun nicht mehr schwanger. Ich habe gehört das in meinem Alter nicht immer ein Eisprung stattfindet. Nun meine Frage. Hilft Mönchspfeffer dem Eisprung auf die Sprünge? Und wie kann ich feststellen ob ich in einem Zyklus überhaupt einen Eisprung habe? Danke für Ihre Antwort

Anonym

Antwort vom 13.09.2005

Hallo, Mönchspfeffer kann da helfen. Ich würde allerdings erstmal versuchen herauszufinden, was mit dem Eisprung ist. Das machen Sie am einfachsten, in dem Sie morgens, immer um die gleiche Zeit( vor dem Aufstehen) Ihre Temperatur messen. Am aussagefähigsten ist die die im Po gemessen wird. Diese notieren Sie und dann müsste sie im Falle eines Eisprunges um die Zyklusmitte ansteigen. Nach einigen Monaten des Messens haben Sie relativ viele Werte gemsammelt um zum einen zu wissen, ob Sie überhaupt einen Eisprung haben und vor allen wann der stattfindet. Nach dem Temperaturanstieg sind sie ca. 3 Tage fruchtbar,( natürlich sind Sie auch schon früher fruchtbar da sich die Spermien auch einige Tage in Ihnen halten) die Temperatur fällt zur Periode hin wieder ab und bleibt im Falle einer Schwangerschaft auf dem höheren Niveau. Zusätzlich können Sie Ihren Vaginalschleim beurteilen, der wird mit dem Eisprun dünnflüssig, spinnbar und nasser.Gruß Judith

27
Kommentare zu "Mönchspfeffer für den Eisprung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: