Themenbereich: Babyernährung allgemein

"reicht die Milchmenge?"

Anonym

Frage vom 14.09.2005

LIebes Hebammenteam!
Ich habe mal eine Frage zur richtigen Ernährung meines Sohnes.
Er ist jetzt 7 Monate alt und wurde bis zum Alter von 6 Monaten voll gestillt.
Zur Zeit bekommt er Mittags ein Gläschen und abends Milchbrei. Die restlichen Mahlzeiten wird er noch gestillt.
Mit dem Durchschlafen klappt es mal mehr mal weniger...
Wenn er , so wie z. B. heute nacht gegen 4.00 getrunken hat, will er bei der nächsten Mahlzeit, meist so gegen 8.30/9.00 Uhr, nicht aus der Brust trinken, bzw. dreht nach kurzer Zeit schon den Kopf weg. Biete ich ihm dann aber ein Obstgläschen, oder Frucht mit Getreide an, verputzt er das mit Wonne!
Ist es in dem Fall dann in Ordnung, dass er keine Milchmahlzeit bekommt, weil er ja frühmorgens schon eine hatte?
Nachmittags wird er auch noch gestillt und im Abendbrei ist ja auch Milch, so dass er auf insgesamt 3 Milchlmahlzeiten kommt.
Manchmal trinkt er nachmittags aber auch nur wenig und "nascht" dann auch noch Obst.
Zusätzlich zu den Breimahlzeiten trinkt er Tee oder Saftschorle von Hipp aus dem Trinklernbecher.

Für Ihre Antwort vielen Dank im voraus!

Gruß
Sabine

Anonym

Antwort vom 14.09.2005

Hallo, Kinder wissen sehr gut, was ihr Körper an Nahrungsmitteln braucht und wenn er morg. die Stillmahlzeit verweigert, weil er seine Ration schon Nachts hatte und stattdessen Obst möchte, ist dies völlig in Ordnung. Wenn er mehr Milch bräuchte, würde er öfters nach MM verlangen.

16
Kommentare zu "reicht die Milchmenge?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: