Themenbereich: Geburt allgemein

"was kann ich tun, damit sich der Muttermund öffnet?"

Anonym

Frage vom 16.09.2005

Hallo,
ich bin jetzt in der 38.SSW. Jetzt sagte der Arzt gestern zu mir, das sich, wie bei meiner grossen Tochter (6), wiedermal der Muttermund nicht öffnet und das Kind noch sehr weit oben läge. Momentan wiegt das Baby etwa 3200g. Wir versuchen seit etwa einem Monat mit Akkupunktur und Tees die Wehen auszulösen(erfolglos), da ich eine Allergie auf den Wirkstoff Lidocain habe und dieser sowohl in der PDA als auch in allen Narkosen vorhanden ist und ich aber dringend auf natürlichem Weg entbinden möchte. Meine erste Geburt musste mit hohem Risiko per Kaiserschnitt in Vollnarkose durchgeführt werden weil das Baby damals (3600g) auch nicht nach unten wollte. Hebammen und Ärzte können mir nicht sagen, wie wir das diesmal machen könnten....
Habt ihr vielleicht Erfahrung mit solchen Problemen und könnt mir helfen? Was kann ich noch tun??
Gruss

Anonym

Antwort vom 17.09.2005

Hallo, Sie haben auf alle Fälle viel zu früh mit all diesen einleitenden Massnahmen begonnen und die würde ich erst mal sein lassen. Ihr Körper muss auch mal alleine was tun dürfen und nicht ständig unter dem Gebärzwang stehen, vor allem nicht schon seit der 34. Woche! Dass sich der Muttermund in der 38. Woche noch nicht geöffnet hat ist nicht therapiebefürftig sondern normal, genauso dass sich Ihr Kind noch nicht abgesenkt hat. Das tun manche Kinder schon in der Schwangerschaft und andere erst bei Geburtswehen. Lidocain wird in der Regel zur Betäubung der Einstichstelle benutzt und ist auswechselbar, in der PDA werden ganz andere Narkotika benutzt, zumindest in allen Krankenhäusern in denen ich jemals gearbeitet habe. Vielleicht sprechen Sie einfach nochmal in einem anderem Haus in Ihrer Nähe vor und lassen sich bezüglich der Alternativen beraten, die es meines Erachtens nach gibt. Am Wichtigsten finde ich aber, dass Sie wirklich nochmal Ruhe in Ihren Köprer und Geist einkehren lassen. Seit 4 Wochen in der Einleitung zu stehen ist in Anbetracht Ihrer Schwangerschaftswoche nicht in Ordnung - so kann eine Geburt ja fast nur verhindert und keinesfalls gefördert werden.Gruß Judith

35
Kommentare zu "was kann ich tun, damit sich der Muttermund öffnet?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: