Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Was bedeuten Arrythmien?"

Anonym

Frage vom 16.09.2005

Hallo. Ich war gestern beim Frauenarzt am CTG und es wurde festgestellt, dass die Herztöne aussetzten. Da es heute wieder so war, vermutete die Ärztin eine Arrythmie und schickte mich zum Doppler. Die Linien auf dem CTG waren aber einwandfrei, also es war nur der CTG-Ton, der verunsicherte. Der Oberarzt im Krankenhaus war auch zufrieden. Auch sonst ist alles in Ordnung, ausser dass mein Baby ca 2 Wochen kleiner ist (laut Ultraschallmessung). Sieht man eine Arrhythmie auch an den Linien die das Gerät schreibt? Was ist das genau und was hat das für mein Baby zu bedeuten, nach der Geburt? Ich bin in der 36. Woche und mache mir natürlich ziemlich Sorgen. Vielen Dank im Voraus!

Antwort vom 17.09.2005

Hallo, leichte Arrythmien sind im CTG meisten gar nicht an dem Streifen zu sehen und bei schweren Arrythmien ist der Computer im Gerät meist überfordert und kann kein gut erkennbares CTG schreiben. Arrythmien kommen recht häufig vor der geburt vor, meistens haben Sie aber überhaupt keine Konsequenz und sind auch nach der Geburt nicht mehr feststellbar odr behandlungsbedürftig. Wenn dazu auch noch die Untersuchung im Krankenhaus prima war, besteht kein Grund zur Sorge. So kurz vor dem termin läßt sich nicht mehr sagen, "dass das Baby zwei Wochen kleiner" ist, da Babs nun mal unterschiedlich groß innerhalb einer Bandbreite sind und die ganz normalen Größenunterschiede schon zu Abweichungen im "Mittelmaß" führen. Auch das ist also kein Grund zur Sorge, sondern bedeutet nur, dass Ihr Baby ein wenig zarter sein könnte.
Alles Gute für die restliche Schwangerschaft und die geburt, Monika

17
Kommentare zu "Was bedeuten Arrythmien?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: