Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Umgang mit hohem Blutdruck"

Anonym

Frage vom 17.09.2005

Liebes Hebammen-Team,

ich bin in der 23. SSW und seit gestern bin ich ziemlich verunsichert. Beim Arzt wurde ein erhöhter Blutdruck festgestellt, allerdings keine Eiweißausscheidung im Urin. Ich soll nun täglich 5x meine Blutdruck messen und die Werte an meinen Arzt durchgeben. Erst dann entscheidet er die weitere Vorgehensweise. Die Blutdruckmessungen zu Hause lagen auch immer bei Werten um 143/96. Nach Rücksprache mit meiner Hebamme meinte diese, daß ich mich nicht verrückt machen soll, den Blutdruck nicht dauernd messen soll und versuchen soll, zur Ruhe zu kommen. Nicht jede Blutdruckerhöhung sei ein Zeichen für eine drohende Gestose und die ständige Kontrolle mache mich nur verrückt. Ich schaffe es nicht ganz, die Gelassenheit meiner Hebamme zu übernehmen. Ich habe jetzt eine Woche Urlaub und hoffe, durch Ruhe und Entspannung vielleicht etwas ändern zu können. Haben Sie einen Tip zur Lebensführung bei Bluthochdruck. Was kann man auf natürlichem Wege versuchen, eine Verbesserung herbeizuführen? Ist es sinnvoll, den Blutdruck mehrfach täglich selbst zu messen, oder kann allein durch die stetige Angst bei der Kontrolle, daß der Blutdruck immer noch zu hoch ist, der Blutdruck schon steigen? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 17.09.2005

Hallo, sollten Sie tatsächlich einen Bluthochdruck entwickeln,ist das erstmal keine Katastrophe und auch keine Gestose sondern lediglich therapiebedürftig. Ihn mehrmals täglich zu messen ,macht schon Sinn, denn ein Wert am Tag ist nicht repräsentativ.DRei bis fünf Messungen sind sicher ausreichend. Blutdrucksenkend kann sich Ruhe und Stressreduzierung bzw. Vermeidung auswirken, ebenso eine salzhaltige Ernährung und ausreichend Bewegung . Akupunktur kann helfen, aber das sollten Sie eigentlich mit Ihrer Hebamme besprechen, die kann Sie von Angesicht zu Angesicht viel kompetenter beraten als ich unbekannt via Netz.....Gruß Judith

19
Kommentare zu "Umgang mit hohem Blutdruck"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: