Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"schwanger in der Stillzeit?"

Anonym

Frage vom 17.09.2005

Sehr geehrtes Hebammen-Team,

meine Tochter ist jetzt 10 Monate alt (geb. am 14.11.2004). Als ich mit ihr Schwanger wurde, bekam ich noch vor dem Ausbleiben der Periode eine Hefepilzinfektion und ziehende Schmerzen im Unterbauch, aber übel war mir nie. Davor war mein Zyklus ziemlich regelmäßig 28-30 Tage. Bis Ende April hab ich voll gestillt, jetzt bin ich bei nur einer Stillmahlzeit pro Tag angelang. Meine Periode bekam ich dann am 14.07.05, die nächste kam am 13.08.05, beide waren ziemlich stark und haben eine Woche gedauert. Jetzt bin ich sozusagen "1 woche zuspät" und habe dazu wieder eine Hefepilzinfektion und leichte ziehende Bauch- und Rückenschmerzen. Bei uns ist aber kein Kondom geplatzt oder sonst irgendwie beschädigt worden. Aber jetzt bekomm ich langsam Zweifel, dass doch irgendwie durch Petting irgendwie was passiert sein könnte. Kann das sein das mein Zyklus sich noch nicht richtig eingestellt hat und es längere Abstände gibt? Kann eine Hefepilzinfektion auch andere Ursachen haben? Ab wann wäre bei mir ein Schwangerschaftstest aussagekräftig?

Anonym

Antwort vom 17.09.2005

Hallo, eine Pilzinfektion kann unterschiedliche Ursachen haben, meistens tritt sie auf in Zusammenhang in einem etwas immungeschwächten Zustand- das ist z.B. durch eine Schwangerschaft gegeben. Kann auch bei besonders viel Stress, bei Krankheit/hartnäckigem Schnupfen, ect. auftreten. Begünstigend für eine Pilzinfektion ist (viel)Verzehr von Süßem, das füttert den Pilz regelrecht. In Ihrer Situation kann sowohl der Zyklus noch nicht wieder richtig eingespielt sein, oder Sie sind vielleicht doch wieder schwanger. Ein Test ist in den nächsten 2 Wochen wohl schon aussagekräftig- kommt natürlich immer darauf an, wann der Eisprung im betroffenen Zyklus war- ob zeitgerecht in der Mitte oder eben später als gewöhnlich. Alles Gute! Barbara

20
Kommentare zu "schwanger in der Stillzeit?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: