Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Erste Vorsorge durch FA oder Hebamme?"

Anonym

Frage vom 18.09.2005

Hallo!
Nach einem positiven Schwangerschaftstest und eindeutigen Schwangerschaftszeichen bin ich wohl mit meinem zweiten Kind in der ca. 5. SSW schwanger. Ich bin noch etwas unschlüssig wann und zu wem (FA oder Hebamme) ich zur Schwangerschaftsfeststellung gehen soll. Eigentlich würde es ja zum ersten Screening reichen, oder?
Ich hatte mir vorsorglich mal einen termin für übernächste Woche beim FA geben lassen, werde ihn aber evtl. wieder absagen und mich an eine Hebamme wenden. Was würde denn da zur Schwangerschaftsfeststellung anstehen?

Ich habe gelesen, dass der vaginale Ultraschall, der ja von den meisten FA in der Frühschwangerschaft gemacht wird, kritisch gesehen wird, da die Gefahr einer Überwärmung besteht. Was ist davon zu halten?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

Anonym

Antwort vom 18.09.2005

Hallo, evtl. wird noch mal ein Schwangerschaftstest gemacht. Es wird eine Zyklusanamnese erhoben und unsichere Schwangerschaftszeichen besprochen. Alle weiteren Urin/- Blutuntersuchungen und körperlichen Untersuchungen entsprechen den Mutterschaftsrichtlinien. Es wird der Mutterpaß ausgestellt.
Es ist sehr fraglich wie weit der erste Ultraschall für die Frühschwangerschaft belastend ist. Die Diskussion wird teilweise sehr hitzig durch Gegner und Befürworter geführt. Meine Meinung ist, das doch vielleicht mal wieder nach einer Indikation gefragt werden sollte. Liegen keine Beschwerden vor und der letzte Tag der Periode/ Befruchtungstermin und die Zykluslänge ist bekannt, kann man sicher auf den Ultraschall verzichten. Wenn eine Schwangere den Ultraschall nicht wünscht, muß das so oder so akzeptiert werden.
Sollten bei der Vorsorge durch die Hebamme unklare Befunde vorliegen, wird Sie immer die Frauenärztin hinzuziehen. Einen schönen Schwangerschaftsverlauf und herzliche Grüße, Ina

23
Kommentare zu "Erste Vorsorge durch FA oder Hebamme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: