Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Blutungen durch Endometriose?"

Anonym

Frage vom 19.09.2005

hallo,
ich bin trotz bestehender endometriose auf ganz normalem wege schwanger geworden. hatte am 29.06. meine letzte (vor schwanger) blutung und dann nach 25 tagen nochmal eine leichte blutung für zwei tage (war wohl die einnistung).
was ich halt komisch finde, dass ich nochmals eine dreitägige leichte blutung (ähnlich wie mens) vom 24. bis 26.8. hatte. seit dem hatte ich nochmal nur einen blutfleck im slip. mit meiner ss ist laut ärztin alles intakt. habe jetzt ein ausgeprägtes ziehen in der leistengegend und schon einen kleinen bauchansatz.
vielleicht wissen sie, was das mit den blutungen auf sich hat? bluten die endometrioseherde eigentlich oder was passiert mit denen?
vielen lieben dank
seraphina (11+5)

Antwort vom 20.09.2005

Wahrscheinlich werden die Endometrioseherde ruhen, solange Sie schwanger sind. Leichte Blutungen in der (Früh)Schwangerschaft dürfen sein, die hängen mit Einnistung, Schleimhautveränderungen etc zusammen, das braucht Sie nicht zu beunruhigen, zumal ja auch Ihre FÄ alles unauffällig vorgefunden hat; auch das Ziehen ist normal, hängt mitr dem Uteruswachstum zusammen. Wenn es Ihnen gut tut, treiben Sie gemäßigten Sport, zB Schwimmen entspannt die Muskulatur sehr gut. Alles Gute!

24
Kommentare zu "Blutungen durch Endometriose?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: