Themenbereich: Gesundheit

"Frühgeburt durch Durchfall?"

Anonym

Frage vom 19.09.2005

Liebe Hebamme,
ich bin jetzt in der 30. SSW. (3. Schwangerschaft). Bei meiner 2. Schwangerschaft habe ich die Geburt 3 Tage vor dem errechneten Termin selbst mittels eines sogenannten "Wehentrunk" (Zutaten: O-Saft, Sekt, Sahne und Rizinusöl) "in Gang" gesetzt. Hat super funktioniert, vor allem konnte ich mir den Einlauf im Krankenhaus ersparen. Nun geht in unserer Familie gerade die Magen-Darm-Grippe um. Muss ich mir jetzt sorgen machen, falls es mich auch erwischt, das hier durch den "Durchfall" dann wieder die Wehen einsetzen? Es wäre ja jetzt noch viel zu früh??? Bei dem "Trunk" damals stand dabei, es würde sowieso nur funktionieren, wenn das Baby auch wirklich bereit wäre zu kommen? Bin jetzt aber doch etwas ängstlich. Für eine baldige Antwort wäre ich sehr dankbar!
Liebe Grüße

Antwort vom 20.09.2005

Sie sollten sich bestmöglich vor dem Infekt schützen, nicht nur, weil er vorzeitige Wehen auslösen könnte (aber vermutlich keine geburtswirksamen Wehen!), sondern auch einfach, um Ihre Kräfte zu schonen. Schützen Sie sich mit geeigneten Hygienemaßnahmen (Desinfektion der Hände, der Toilette, Kochwäsche, bzw Einmalwäsche/- windeln für die Kinder,...). Die Wirksamkeit des Wehentrunks bei Ihrem 2. Kind hat sicher auch mit die Ursache, dass Sie ihn zum richtigen Zeitpunkt eingenommen haben, vielleicht hat Ihnen da Ihre innere Stimme im rechten Moment was geflüstert...! Gute Besserung für Ihre Familie!!

27
Kommentare zu "Frühgeburt durch Durchfall?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: