Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Schmierblutungen durch Einnistung?"

Anonym

Frage vom 19.09.2005

Sehr geehrte Hebamme!

Mein Mann und ich haben uns entschlossen, dass "wir" schwanger werden.
Ich habe mit 1. August die Pille abgesetzt und nehme jetzt Folsäure. Ich hatte die letzte Periode am 1.9. wir haben dieses Monat auch einige Male "gebastelt".
Doch am Samstag in der Früh habe ich ein furchtbares Bauchziehen gespürt, und seit dem habe ich ganz leichte Schmierblutungen. Nicht viel... aber doch beunruhigend. Ich hatte das noch nie, zwischen dem normalen Zyklus Blutungen. Eigentlich sollte die Regel erst mit 29.9. kommen.
Lt. Fruchtbarkeitskalender würde ja der Eisprung am 15. stattgefunden haben, wir hatte am 14. am Abend Geschlechtsverkehr. Also unmöglich wärs nicht, auch wenns dann schnell gegangen wäre. Aber trotzdem macht mir diese Schmierblutung ein wenig Angst.
Lt. einigen Internetseiten weiß ich, dass das auch Einnistungsblutungen sein könnten. Die Einnistung wäre laut Fruchtbarkeitskalender am 20., hat man dann bis zum 20. Schmierblutungen?
Diese Blutungen sind nach wie vor noch da.

Bitte um Rat! Danke! Anita

Antwort vom 20.09.2005

Ich würde an Ihrer Stelle jetzt einfach mal abwarten! Sie haben Ihren Körper sehr genau unter Kontrolle, haben mit Fruchtbarkeitskalender die entsprechende Zeit genutzt, beobachten jetzt auch Veränderungen an sich - im Moment können Sie nur auf Ihren Körper vertrauen! Die Blutungen brauchen Ihnen keine Sorgen zu machen, die können von allem möglichen kommen, zB einfach auch von gereizter Schleimhaut nach häufigem Geschlechtsverkehr. Es ist nicht ausgeschlossen dass Sie schwanger sind, abre auch dann würden die leichten Bltgen keine Gefahr bedeuten. Warten Sie ab, unternehmen Sie was Schönes, sorgen Sie für andere Gedanken; Ihr Körper wird schon ganz richtig funktionieren - ob Sie nun schwanger sind oder (noch) nicht!!! Lassen Sie es sich einfach gut gehen!

36
Kommentare zu "Schmierblutungen durch Einnistung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: