Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"was hilft bei zu viel männlichen Hormonen?"

Anonym

Frage vom 20.09.2005

Hallo liebe Hebamme,
ich habe im August meine Pille (miranova) abgesetzt und hatte am 3. September meinen Eisprung. Meine Periode habe ich noch nicht bekommen und der Schwangerschaftstest war negativ. Seit 2 Wochen habe ich öfters ein ziehen im Unterleib und mir ist morgens auch schlecht. Seit dem 17. Sept. schmerzen meine Brüste (besser meine Brustwarzen).
Bevor ich die Pille genommen habe, habe ich sehr unregelmässig meine Periode bekommen (habe zu viele männl. Hormone meinte der FA damals).
Ich habe nun 2 Fragen und würde mich sehr über ihre Antwort freuen:
1) Kann es sein, dass ich den Schwangerschaftstest zu früh gemacht habe (noch zu wenig Gelbkörperhormone vorhanden sind)
2) Wenn ich nicht schwanger bin und trotzdem nicht meine Periode bekomme (ich werde auch zum FA gehen aber): Hilft Mönchspfeffer oder Frauenmantelkrautee bei zu vielen männl. Hormonen?

Anonym

Antwort vom 20.09.2005

Hallo, für die Frage nach dem zu früh gemachten Test müsste ich wissen, wann Sie ihre letzte Periode hatten. Damit abzusehen ist, ob Sie überhaupt schon über die Zeit sind. Der Test macht erst dann wirklich Sinn. Zu Frage 2, Mönchspfeffer kann einen günsitgen Einfluß auf die Fruchtbarkeit nehmen und auch Frauenmanteltee kann einer Frau guttun. Warten Sie doch erstmal ab, noch wissen Sie doch gar nicht, ob Sie nicht einfach so schwanger werden und verschiessen Ihr ganzes Pulver einfach mal so. Auch pflanzliche Mittel greifen durchaus in das Hormongeschehen ein und sind nicht zwingend sanft nur weil Sie sie ohne Rezept bekommen. Versuchen Sie erst mal 5-6 Monate ohne alles ein Kind zu empfangen und wenn es nicht klappen will, dann ist noch früh genung um mal aktiv zu werden. Übrigens die Diagnose " zuviel männliche Hormone" ist die häufigste gestellte , ich halte sie wenn Sie nicht auf einer echter Messung der männlichen Hormone beruht für ein Mädchen für alles. Jede zweite Frau geht damit vom Arzt nach hause!Gruß Judith

24
Kommentare zu "was hilft bei zu viel männlichen Hormonen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: