Themenbereich: Schlafen

"wie kann ich Schlafphasen verlängern?"

Anonym

Frage vom 20.09.2005

Hallo liebes Hebammen-Team, meine Tochter ist jetzt fast 4 Monate alt. Da sie meine MM nicht vertragen hat, habe ich sie nach 2,5 Monaten abstillen müssen. Sie bekommt von mir jetzt die Säuglingsnahrung Neocate. Amelie ist Bauchschläferin und leidet fast nur noch nachts unter Blähungen. Da eine Unverträglichkeit der Säuglingsnahrung lt. Kinderarzt ausgeschlossen werden kann, nehme ich an, dass sie beim Trinken zu viel Luft schluckt. Nachts macht sie auch so gut wie kein Bäuerchen, sondern schläft unmittelbar, nachdem sie ihre Flasche (120 ml) bekommen hat, auf meiner Schulter wieder ein. Ich versuche sie trotzdem immer noch zum Bäuerchen zu animieren, was mir jedoch in den wenigsten Fällen gelingt. Meistens trage ich sie noch ca. 20 Minuten herum, bevor ich sie wieder auf ihren Bauch ins Bett lege. Nach 2,5 - 3 Stunden wird sie jedoch sehr unruhig und fängt an, sich zu winden und ihren Kopf hin und her zu werfen, ohne jedoch vollständig aufzuwachen. Mit Schnuller kann ich sie zwar etwas beruhigen, aber für mich ist an Schlaf nicht zu denken. Meist will sie nach spätestens 4 Stunden erneut eine Flasche haben. Da ich pro Nacht nur max. 5 Stunden Schlaf bekomme, geht mir langsam aber sicher die Energie aus. Amelie schläft tagsüber 3 - 4 mal für 30 Minuten. Mehr ist nicht zu machen.
Könnt ihr mir bitte einen Tipp geben, wie ich entweder den unruhigen Schlaf verhindern oder aber die Schlafphasen verlängern kann? Ich weiß langsam nicht mehr weiter.
Vielen Dank!

Antwort vom 20.09.2005

Hallo!Ich weiß,daß Schlafentzug sehr mürbe macht, aber Ihr Problem ist nicht mit einem Patentrezept zu lösen.
Zunächst einmal finde ich es sehr ungewöhnlich,daß ein Kind Muttermilch nicht verträgt.Offentsichtlich hat die Umstellung zwar geholfen, aber vielleicht hat Ihr Kind nur unter verstärkten Blähungen gelitten , was durch eine Unreife des Verdaungstrakts,familiäre Streßsituationen oder genetische Vorbelastungen vorkommt und sich nach 3 Monaten auch von alleine gelöst hätte.
Das Ihre Tochter nach 4 Stunden nach einer Mahlzeit verlangt ist in dem Alter normal. Die Kinder werden ca. 1 Stunde vorher unruhig, weil die Verdaung einsetzt und damit der Schlaf leichter wird. Es gibt jetzt für Sie die Möglichkeit nicht im gleichen Zimmer zu schlafen, damit Sie nicht jede Bewegung und jedes Greäusch mitbekommen oder Amelie mit in Ihr Bett zu nehmen,wo sie sich vielleicht geborgener fühlt und ruhiger ist.
Versuchen Sie mal tagsüber alle Termine abzusagen und Ihr Kind viel in Ruhe zu lassen bzw. viel am Körper zu tragen(Tragetuch oder andere Tragehilfen).Oftmals sind die Kinder in ihrem jungen Alter viel zu vielen Reizen ausgesetzt und kommen nicht mehr zur Ruhe. Einige stecken das gut weg, aber es gibt andere, die das aus ihrem Gleichgewicht bringt.
Vielleicht ist diese Spezialnahrung auch nicht das Richtige und ihr Kind wird einfach nicht richtig satt.Sollte ihr Kind nicht hoch allergisch und krankheitsanfällig sein,dann wird es sicher auch ganz normale Nahrung vertragen.
Sie sollten auch nicht auf Teufel komm raus das Kind bäuern lassen.Damit reißen Sie sie nur aus dem Schlaf und es kann wieder nicht seinen eigenen Rhythmus finden. Wenn sie wach wird, weil sie etwas quält,so wird sie sich beschweren,ansonsten kommt sie gut alleine damit zurecht.Trauen sie ihr das einfach zu. Sie sind sicher durch eine schwere Anfangszeit gegangen und jetzt sehr auf die Verdaung und das Schlafen fixiert.Versuchen sie einmal alles ein wenig gelassener zu sehen und sein Sie gewiss,daß nichts so bleibt wie es ist und somit auch besser werden kann. Gedanken schaffen Taten.Alles Gute.
Cl.Osterhus

25
Kommentare zu "wie kann ich Schlafphasen verlängern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: