Themenbereich: Babyernährung allgemein

"wieder umstellen auf Pre-Milch?"

Anonym

Frage vom 20.09.2005

Hallo,
habe soeben in der Datenbank gelesen, das zu Pre Nahrung im gesamten 1.Jahr geraten wird. Nun bin ich ganz verunsichert. Mein Sohn ist 6,5 Monate und ich füttere seit 2 Monaten die Folgemilch 2 - HA (Er ist Allergie gefährdet), davor habe ich ausschließlich gestillt. Ist das jetzt falsch was ich ihm füttere? Wird er denn von Pre überhaupt satt? Kann ich umstellen falls erforderlich? Habe auch seit 2 Wochen mit Beikost begonnen. Nun weiß ich gar nicht mehr was richtig ist. Bitte verschaffen Sie mir Klarheit?
Vielen lieben Danke ! Katrin

Anonym

Antwort vom 20.09.2005

Hallo, alles was Sie geben ist gut und richtig. Das Muttermilchersatzthema wird hoch gehandelt. Wie weit HA- Milch wirklich vor Allergien schützen kann, ist unsicher, und kann erst durch die Langzeituntersuchungen belegt werden. Da Pre- Nahrung der Muttermilch am ähnlichsten ist (außer der aufgespaltenen Eiweißmoleküle), günstiger ist, am wenigsten Stärke enthält und rein geschmacksmäßig von den Babys am Besten toleriert wird, wird es wieder zunehmend empfohlen. HA 2 enthält schon mehr Stärke als HA 1. Wenn Sie jetzt begonnen haben zuzufüttern und die Nahrung zunehmend mehr Stärke enthält, können Sie probieren, ob HA 1 als zusätzliche Milchflasche oder um Nahrung zuzubereiten, wieder ausreicht. Hat Ihr Sohn aber doch einen größeren Stärkebedarf, machen Sie so weiter wie gewohnt. Der Markt der Babynahrung ist hart umkämpft. Jeder probiert sein Produkt über die Mütter an die Kinder zu bringen. Die Mütter probieren natürlich das Beste zu tun und werden dadurch absolut verunsichert. Machen Sie so weiter wie bisher. Bei Ihrem nächsten Kind werden Sie sich wahrscheinlich wieder erkundigen müssen, wie der neuste Stand der Babynahrungsforschung ist. Alles Gute, herzliche Grüße, Ina

26
Kommentare zu "wieder umstellen auf Pre-Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: