Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Betäubung beim Zahnarzt?"

Anonym

Frage vom 21.09.2005

Hallo
vielen dank für ihre antwort Monika
Der abruch war nicht freiwillig aber ich habe diesen druck und die angst nicht mehr ausgehalten und es deswegen gemacht das wäre aber eine zu lange geschichte! aber eine frage hatte ich trotzdem woher kommen diese unterleibschmerzen ist das nich unnormal in der schwangerschaft habe heute einen test gemacht und der war positiv und in der nacht hatte ich wieder schmerzen im unterleib so als würden meine tage kommen ich freue mich ja auf das baby aber ich will mich nicht so reinsteigern weil die angst zu groß ist das es wieder zu einer FG kommt dieses mal ist es zwar ein bischen anders als bei der letzten meine busen tut ziemlich weh und manchmal auch nicht hat das was zu bedeuten das er einmal weh tut und einmal nicht ?das ist doch eigentlich ein gutes zeichen oder?hab halt angst wegen den schmerzen im unterleib weil das hatte ich bei der anderen schwangerschaft von anfang an auch gehabt
Nun noch eine frage bin ja nun schwanger und habe am freitag einen zahnarzt termin wo ich eine brücke bekommen soll nun dazu bomme ich ja eine betäubungsspritz weil ja meine zähne abgeschliffen werden ist diese spritze gefährlich sollte ich den termin lieber absagen?
VIELEN DANK
SANDRA

Antwort vom 21.09.2005

Hallo, was die Unterleibsschmerzen angeht kann ich Ihnen leider auch nicht wieterhelfen. Ein gewisses Maß ist durchaus normal, durch die Dehnung der Gebärmutter un der Bänder, an denen die Gebärmutter quasi aufgehängt ist. Ich wüßte nicht, was dagegen zu tun wäre und ich glaube auch nicht, dass sie auf eine Fehlgeburt hindeuten. Die wechselnden Empfindungen an der Brust sind durchaus normal und kommen bei vielen schwangeren Frauen vor, durchaus wechselnd und von Frau zu Frau, von Schwangerschaft zu Schwangerschaft verschieden.
Welche Zahnbehandlung in der Schwangerschaft möglich ist und welche nicht, besprechen Sie am Besten mit Ihrem zahnarzt. Manchmal ist es besser eine Betäubung zu machen, manche Behandlung läßt sich aufschieben. Auf jeden Fall kann Ihr Arzt mit der Auswahl und der Dosierung des Betäubungsmitttel Rücksicht auf die Schwangerschaft nehmen, wenn die Behandlung notwendig ist. Je nachdem was behandelt werden muss, kann es durchaus förderlicer für die Schwangerschaft sein zu behandeln, als die Behandlung zu verschieben. Aber das kann Ihr Zahnarzt besser beurteilen.
Alles Gute, Monika

19
Kommentare zu "Betäubung beim Zahnarzt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: