Themenbereich: Stillen allgemein

"wie fütter ich am Besten zu?"

Anonym

Frage vom 22.09.2005

Hallo!Ich habe ein Problem..meine Tochter(2 1/2 Monate)wurde bis vor ca. 2 Wochen voll gestillt..dann habe ich mit dem Zufüttern begonnen,da der Kinderarzt meinte sie hätte abgenommen...außerdem ist es ein für mich sehr belastender Stillrhythmus von 1 1/2 -2 Std.gewesen,und jedes mal nach dem Stillen hatte ich das Gefühl,daß meine Tochter nicht satt war...meine erste Tochter konnte ich ein knappes halbes Jahr voll stillen in einem Stillrythhmus von 4 Stunden(das war dann ein "Stillvergnügen für uns beide.,was ich diesmal nicht gerade sagen kann..)...ich denke,daß ich jetzt evt.einfach zu viel Stress um die Ohren habe,komme nicht richtig zum essen und trinkenund denke,daß aufgrunddessen die Milch nicht nahrhaft genug ist.)ich habe mich schon mit dem Gedanken auseindandergestzt Abszustillen...mein Problem:wenn ich nach dem Stillen zufüttern möchte,dann will meine Tochter nichts mehr trinken und ersetze ich die ganze Stillmahlzeit durch die Pre-Nahrung verweigert sie die Flasche und es gibt Geschrei..wie füttere ich am besten zu?Schmeckt ihr evtl.die Pre-Nahrung(Beba Start)nicht?Oder soll ich lieber komplett abstillen?Ich bin so verunsichert,habe aber das Gefühl,daß sie gerne noch gestillt werden möchte...ich freue mich schon sehr auf Ihre Antwort!!Danke!

Anonym

Antwort vom 22.09.2005

Hallo, entweder will Sie grundsätzlich die Kunstnahrung nicht, in diesem Fall sollte Sie sich dringend Hebammenhilfe vor Ort holen für eine Stillberatung.Sie sagen der Arzt sagt, sie hätte abgenommen, hat sie denn? Evt. mag Sie aber auch das Beba-Zeug nicht, dann könnten Sie mehr Erfolg mit einer anderen Marke haben.Kunstnahrung schmeckt im Vergleich zur Muttermilch wie Pappkarton, dass mögen viele gestillte Kinder nicht. Wie wäre es , wenn Sie die Zeit, die Sie in das Reinigen, Sterilisieren und Zubreiten der Kunstnahrung stecken, in Essen und Trinken für sich investieren und versuchen Ihre Tochter weiterhin zu stillen? Wenn Sie unbedingt zufüttern wollen/ müssen, dann wird zuletzt nur Beharrlichkeit helfen, aber ein Patentrezept gibt es nicht und Ihre Tochter weiss offensichtlich , dass Sie besseres zu bieten haben. Gruß Judith

21
Kommentare zu "wie fütter ich am Besten zu?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: